Rettet die Religion: "Unsere Gesellschaft braucht mehr Frömmigkeit"

 

Nicht weniger sondern mehr Religiosität wünscht sich Lucas Wiegelmann, stellvertretender Ressortleiter Feuilleton (WELT), nach dem Attentat in Würzburg. Er hofft, "dass das Recht der Religionsfreiheit nicht auch mehr und mehr umgedeutet wird zu einem Gebot der Religionslosigkeit."

(Quelle:Welt.de)