1.200 Menschen demonstrieren gegen Israel

1
Gegendemonstranten gegen Al-Quds-Marsch
Ca. 1200 Menschen versammelten sich für den Widerstand gegen den Al-Quds-Marsch in Berlin. Bild: Annette Riedl / dpa

In Berlin haben sich am Sonntag (01. Juni) für den jährlichen Al-Quds Marsch ca. 1.200 Menschen versammelt, um gegen Israel zu demonstrieren. Wie mehrere Medien berichten, hielt laut Polizei ungefähr die gleiche Anzahl an Menschen wider die Protestierenden. Gegendemonstranten aus Parteien, Gruppen und Initiativen boten Widerstand. Unter anderem stellten sich Innensenator Andreas Geisel (SPD), der Antisemitismusbeauftragte der Bundesregierung Felix Klein, der Grünen-Politiker Volker Beck und Israels Botschafter in Deutschland Jeremy Issacharoff auf die Seite der Israel-Befürworter.

Der Tag Al-Quds (arab. Jerusalem) liegt am Ende des muslimischen Fastenmonats Ramadan. Im Gedenken an die Besetzung Ost-Jerusalems durch Israel während des Sechstagekrieges 1967 ruft der Iran jährlich an diesem Tag zur Eroberung Jerusalems auf.

1 DIREKT-KOMMENTAR

  1. Jeder der sich gegen Israel auflehnt wird den Kürzeren ziehen! Israel ist Gottes geliebtes Land! Er ist der HERR und ER hat das letzte Wort!
    Israel ist gesegnet! Israel ist der Augapfel Gottes!
    In Jesu Namen Amen 🙏

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Bitte gib deinen Namen ein