Die Anglikanische Kirche in Großbritannien macht sich die digitale Assistentin Alexa zunutze. Den Digitalisierungsprozess kommentiert eine Autorin Gina Thomas der FAZ. Glaubensfragen wie „Wer ist Gott?“ oder Fragen nach christlichen Riten und Gebeten sollen mit Alexa beantwortet werden. Die Kirche erhofft sich dadurch wieder einen Zuwachs. Außerdem soll es mit der Anwendung leichter fallen, den Glauben in den Alltag zu integrieren.

Besonders die Spendenbereitschaft habe sich verändert, so die Autorin. Durch die Einführung der elektronischen Kollekte seien die Spendeneinnahmen um 97 Prozent gestiegen.

LINK: Alexa, schenke uns ein Tischgebet