Daniel Schneider: „Momente für die Ewigkeit“

Mich hat dieses nett geschriebene Büchlein mit den liebevoll formulierten Impulsen sehr angesprochen. Dazu Daniel Schneider: "Fußball ist religiös aufgeladen. Nicht umsonst gleicht das Stadion einer Kathedrale, die Fangesänge folgen dem Muster einer Liturgie mit Vorsänger und Gemeinde, und gebetet wird auch häufig. Vor allem dann, wenn es ins Elfmeterschießen geht." Na dann – freuen wir uns auf die WM 2018!

Jeanne Bishop: Herzenswende – Wie ich lernte, dem Mörder meiner Schwester zu vergeben

Dieses Buch ist eine authentische Auseinandersetzung mit der Frage nach Vergebung und Versöhnung, selbst bei einem schwerwiegenden Verbrechen. Das Buch ist, ebenso wie das Beispiel Jesu auf das die Autorin sich immer wieder bezieht, sehr herausfordernd.
Bibel

Weltweit über 38 Millionen neue Bibeln verbreitet

Mehr als 38 Millionen gedruckte und digitale Bibeln hat der Weltverband der Bibelgesellschaften im Vorjahr verbreitet. Dies meldet die Deutsche Bibelgesellschaft.
Echt jetzt Sigg

Stephan Sigg: „Echt? Jetzt! Mein Navi durch den Alltagsdschungel“

Stephan Sigg ermutigt mit seinem Entscheidungshelfer auf das innere Navi zu hören und ohne Angst an Entscheidungen heranzugehen, auch mit dem Wissen, dass Gott einen selbst bei kompliziertesten Entscheidungen nicht im Stich lässt. Ein sehr empfehlenswertes Buch für junge und jung gebliebene Menschen, das ein hilfreicher täglicher Begleiter werden kann.
Foto: Verschiedene Briefkästen / Mathyas Kurmann / Unsplash

Wie Berner Christen-WGs ihre Quartiere mit Leben füllen

Das Quartier Bethlehem zählt nicht zu den ersten Adressen Berns. Doch genau hier lebt eine christliche Gemeinschaft, die dafür kämpft, dass die Menschen in ihrer Nachbarschaft eine Perspektive haben.

Trennungskindern ein neues Zuhause schenken

„Bis dass der Tod uns scheidet" versprechen sich Eheleute – oft scheidet sie bereits das Leben ... Unter der Trennung leiden nicht nur die Partner, sondern – wenn vorhanden – auch die Kinder. Rebekka Bachmann hat es erlebt. Heute möchte sie „Trennungskindern" helfen, sie stärken und eine Lebensgemeinschaft gründen – auf dem Fachwerk-Dreiseithof ihrer Großeltern im oberhessischen Alsfeld. Ein Porträt.

Koptische Flüchtlinge aus Kirchenasyl heraus abgeschoben

In Ludwigshafen ist eine koptische Flüchtlingsfamilie aus Ägypten aus dem Kirchenasyl geholt und abgeschoben worden. Die dreiköpfige Familie sei am Dienstag in den Räumen der Evangelischen Stadtmission Ludwighafen von der Polizei festgenommen und noch am selben Abend vom Stuttgarter Flughafen aus in ihre Heimat gebracht worden.

China: Zehn Gebote durch Präsidentenzitate ersetzt

Die staatliche Kontrolle christlicher Vereinigungen in Chinas nimmt stetig zu. Jetzt greifen die Kommunisten auch die staatlich anerkannten Kirchen an.
Kirche im Internet Smartphone

Medienbischof: Kirche muss auf „digitalen Marktplätzen“ präsent sein

Auf die Bedeutung des Internets für die Kirchen hat der Medienbischof der katholischen Deutschen Bischofskonferenz, Gebhard Fürst, hingewiesen. "Wenn wir dort als Kirche nicht präsent sind, laufen wir Gefahr, viele Menschen einfach nicht zu erreichen, weil wir in ihrem Leben schlicht nicht mehr vorkommen."
video

MEHR-Konferenz: Katholische Kirche wagt Aufbruch in Augsburg

Johannes Hartl, Leiter des Gebetshauses Augsburg, kündigte für die Abendveranstaltung der MEHR-Konferenz am 6. Januar eine "Bombe" an. Unser Kollege Tobias Hambuch, TEENSMAG- und MOVO-Volontär, war unter den Zuschauern, als Hartl, Karl Wallner, Nationaldirektor von Missio Austria, und Bernhard Meuser, Initiator von YOUCAT, das "Manifest Mission. Das Comeback der Kirche" vorstellten. Es enthält zehn Thesen, die eine Welle der Neu-Evangelisierung innerhalb der katholischen Kirche auslösen sollen.