Andreas Malessa: „Jede Falte hart erlacht“

0

Mit spitzer Feder und als scharfer Beobachter entführt uns Andreas Malessa mit diesem Büchlein in den Alltag von Roswitha und Wolf-Rüdiger, einem nicht mehr ganz so jungen Ehe­paar. In über 20 kurzen Episoden erlebt der Leser die beiden in der Gemeinde, im Hauskreis, zu Hause, auf dem Weg in den Urlaub, beim Feiern usw.

Wortgewandt führt uns der Autor Menschliches und Allzumenschliches, Überzeugungen und Haltungen vor Augen, die den Eindruck entstehen lassen, vieles selbst erlebt beziehungsweise durchlebt zu haben. Obwohl manches absolut überzogen dargestellt ist, fühlt man sich manchmal wie durchschaut. Einige La­cher sind garantiert.

Mich haben diese Geschichten an Luther erinnert, der ja bekanntlich dem „Volk aufs Maul geschaut“ hat. Die Episoden sind amüsant, kurzweilig und auch mal nachdenklich – halt wie im richtigen Le­ben. Es macht Spaß, als Zaungast Rituale zu beobachten, Romeo und Julia in der Bibel zu suchen oder die Karnevalisten der Gemeinde zu entdecken. „Jede Falte hart erlacht“ ist ein vergnügliches Büchlein, das für all jene geeignet ist, die sich nicht allzu ernst nehmen und bereits in die Jahre gekommen sind.

Werbung

Von Ingrid Bendel

Leseprobe (PDF)

Verlag: Gerth Medien GmbH
ISBN: 978-3-9573458-6-8
Seitenzahl: 128
ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
5

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Bitte gib deinen Namen ein