Antike Großstadt in Israel entdeckt (Haaretz)

0
Archäologe bei der Ausgrabung
Symbolbild (Getty Images)

Vor zwei Jahren waren bei Ausgrabungen in Nordisrael zwischen Haifa und Tel-Aviv die Überreste einer antiken Stadt gefunden worden. Nun haben Archäologen erste Ergebnisse veröffentlicht: Die Siedlung ist demnach rund 5.000 Jahre alt und schätzungsweise zehnmal so groß wie das antike Jericho, berichtet die israelische Tageszeitung Haaretz (Englisch). Sie wäre damit die mit Abstand größte bislang bekannte Siedlung der Region in der frühen Bronzezeit.

Die Stadt könnte in der frühen Bronzezeit rund 6.000 Einwohner gehabt haben, vermuten Archäologen. Neben Wohnhäusern gab es offenbar auch öffentliche Gebäude, einen Friedhof und religiöse Stätten. Unter den Ruinen entdeckten die Forscher außerdem die Überreste einer noch rund 2.000 Jahre älteren Siedlung. Der Öffentlichkeit werden die Ausgrabungen nicht zugänglich sein. Demnächst soll über dem Fundort eine Straßenkreuzung entstehen.

Link: Gigantic Prehistoric City Found in Israel  (Haaretz)

 

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Bitte gib deinen Namen ein