Arno Backhaus: „Lache, solange du noch Zähne hast“

0

Wer kennt Arno Backhaus nicht?! Der E-fun-gelist und Missio-narr hat schon viele Bücher mit Witzen und Sprüchen geschrieben. Aber wer meint, dass ihm die Ideen langsam ausgehen müssten, liegt falsch: Hier ist wieder ein neues Buch von ihm!

„Lache, solange du noch Zähne hast“ ist keine gewöhnliche Witzesammlung. Den Leser erwarten neben „herkömmlichen“ Witzen lustige Beiträge, die eher kleinen Geschichten, Gedichten, Predigten und anderen Formaten nahekommen. Den Untertitel „Witziges zum Drüber-nach-Lachen“ könnte man auch umbenennen in „Witziges zum Drüber-nach-Denken“, denn Backhaus bietet mehr als Tierwitze, Schotten- und Ostfriesenwitze oder Lustiges aus Ehe, Büro, Arzt- und Psychologenpraxis. Er vereint hier unter anderem Texte, über die man sowohl ins Lachen als auch ins Nachdenken kommt, und hin und wieder stößt man auf evangelistische Abschnitte, in denen er über Gottes Absichten schreibt.

Auf seine humorvolle Art greift er brisante und aktuelle Themen auf, wie zum Beispiel Gender Mainstreaming („Ist das ein Junge oder ein Mädchen?“- „Ach, das lassen wir es später selbst mal entscheiden!“) oder Denkwürdiges aus der Politik („Trump hat Merkel versprochen, dass er sie nicht mehr abhört. Nur noch ihre Gesprächspartner!“).

Natürlich kommen bei Arno Backhaus auch Kirche und Glaube nicht zu kurz, wie diese Kostprobe zeigt: „Bei uns in der Gemeinde wurde etwas gestohlen. Toll, dass endlich auch Nichtchristen unseren Gottesdienst besuchen.“

Gelegentlich bin ich über mir schon bekannte Texte gestolpert, das schmälert jedoch nicht den Lesegenuss.

Wer eine leichte Lektüre sucht, kommt hier auf seine Kosten. Auch zum kurzen Schmökern zwischendurch eignet sich das Buch wunderbar. Das Design ist recht dynamisch und hat etwas Jugendliches an sich. Während das Hardcover farbig bunt aufgemacht ist, sind die Bilder, Ränder und andere gestalterische Elemente im Inneren aber leider nur in Schwarz-Weiß und Grautönen gehalten.

Von J. Henle

 

Verlag: Brendow Verlag
ISBN: 978-3-86506-983-2
Seitenzahl: 128
ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
Sterne