EKD-Ratsvorsitzender: „Christen sollen Botschafter der Versöhnung sein“

Der EKD-Ratsvorsitzende, Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm, hat angesichts von Terror und Gewalt Christinnen und Christen dazu aufgerufen, "Botschafter der Versöhnung" zu sein. "Weil Christus unter uns ist, reagieren wir nicht mit Hass auf Gewalt. Und wir überlassen nicht der Angst das Feld", sagte er beim Gemeindekongress "Dynamissio" in Berlin.

Urlaubsziel Diktatur: Wenn außerhalb des Hotels die Menschenrechte nicht gelten

Wann wird’s mal wieder richtig Sommer? Während viele deutsche Touristen auf schöneres Wetter für den Urlaub in der Heimat warten, sind andere schon lange in den sonnigen Süden verreist. Der CDU-Bundestagsabgeordnete Klaus Brähmig stellt Urlaubsziele in Ländern in Frage, die es mit den Menschenrechten nicht so genau nehmen.

„Kirche im Aufbruch“: Evangelische Kirche plant inhaltliche Reformen

In der evangelischen Kirche zeichnen sich für den Anschluss an die Feiern zum 500. Reformationsjubiläum neue Reformbestrebungen ab. Dabei will sich die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) vor dem Hintergrund sinkender Mitgliedszahlen weniger mit Strukturen als mit inhaltlichen Fragen befassen.

„Anlassen“: 3.000 Teilnehmer bei Motorrad-Gottesdienst

Gut 3.000 Motorradfahrer haben am Sonntag an der Bergkirche Niedergründau bei Gelnhausen die Saison eröffnet. 1.200 Menschen nahmen am Gottesdienst in der voll besetzten Kirche teil, wie der evangelische Motorradpfarrer Thorsten Heinrich mitteilte. Knapp 2.000 weitere Biker verfolgten die Feier bei trüber Witterung in einer Außenübertragung.

„Die Beziehung zu Gott ist eine Herzensbeziehung“

Heinrich Bedford-Strohm ist bayerischer Landesbischof und Ratsvorsitzender der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD). Unsere Redaktionskollegen vom Kirchenmagazin "3E" haben mit ihm über seine Liebe für Afrika, die Zukunft der Landeskirchen, das Thema "Flüchtlinge" und die theologischen Gründe für sein politisches Engagement gesprochen.

„Ähnliches Verständnis von Kirche“ bei EKHN und neuem Mainzer Bischof

Der Theologieprofessor Peter Kohlgraf wird am Sonntag zum Bischof geweiht. In einem Festgottesdienst übernimmt der 50-Jährige offiziell die Leitung des Bistums Mainz. Sein Amtsvorgänger, Kardinal Karl Lehmann, wird ihm bei dem Gottesdienst die Bischofsweihe spenden. Der Kirchenpräsident der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN), Volker Jung, hat Kohlgraf anlässlich der bevorstehenden Weihe herzliche Segenswünsche übermittelt.

Empty Isles: For When You Need Me

Hinter dem Pseudonym "Empty Isles" versteckt sich der Zack Lordy aus Nashville. Sein frischer Sound ist längst mehr als ein Geheimtipp der christlichen Musikszene.

Politiker fordern Maßnahmen gegen Christenverfolgung

Politiker verschiedener Parteien haben am Mittwoch in Berlin auf Christenverfolgung weltweit aufmerksam gemacht und politische Konsequenzen gefordert. Der CDU-Abgeordnete Matthias Zimmer wünschte sich einen Beauftragten für Religionsfreiheit der Bundesregierung. Der ehemalige Grünen-Politiker Volker Beck sprach sich für einen jährlichen Report zur Lage der Religionsfreiheit aus.

Evangelische Pop-Akademie: Start mit Johannes Falk-Konzert

Am 4. Mai startet die Evangelische Pop-Akademie in Witten offiziell. An der Eröffnungsveranstaltung werden Annette Kurschus, Präses der Evangelischen Kirche von Westfalen, und NRW-Familienministerin Christina Kampmann, teilnehmen.

Martin Dreyer: ein Luther von HEUTE?

Martin Dreyer trägt den gleichen Vornamen wie Luther – und hat ebenfalls die Bibel in eine neue Sprache übertragen (Volxbibel). Im Interview erzählt er von seinen Beweggründen, auf welche Herausforderungen er dabei stieß und warum er neben der Bibel auch Luthers persönliche Schriften wichtig findet.