Nachrichten

Breitester Pastor Deutschlands: „Ich hab‘ keinen Bock, in eine Rolle gezwängt zu werden“

Marcus Schneider ist stark, breit, tätowiert und Pastor, der "Breiteste Pastor Deutschlands". Auf Facebook folgen über 23.000 Fans. Hier postet der Seelsorger aus der Christusgemeinde Wuppertal unter dem Motto "Werde mutig und stark". Wir haben mit ihm über seine Liebe zur Fitness gesprochen gesprochen – und die zu Jesus.

„Scouts“ sollen für die EKD-Synode das Jubiläumsjahr beobachten

Die Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) möchte 30 Scouts einsetzen, die verschiedene Programmpunkte des Reformationsjubiläums beobachten und bewerten sollen. Laut evangelisch.de gehört dieser Punkt zur Umsetzung des Arbeitstitels 2017 "Zukunft auf gutem Grund", der auf der Tagung in Magdeburg vorgestellt wurde.

Untergetaucht: Landessynode beschließt neue Formen der Taufe

Am Samstag ist die dreitägige Frühjahrstagung der Württembergischen Evangelischen Landessynode in Stuttgart zu Ende gegangen. Die Synodalen haben unter anderem neue Regelungen für die Taufe beschlossen: sowohl über die Art und Weise des Taufens, als auch über die Voraussetzungen der Taufpaten.

Nach „Die 10 Gebote“: Kirchen planen Musical „Amazing Grace“

Nach dem Erfolg des kirchlichen Pop-Oratoriums «Die 10 Gebote» soll im kommenden Jahr das Musical "Amazing Grace" in Minden uraufgeführt werden.

Reformationsjubiläum: „Zu viel Politik, zu wenig Theologie“

Evangelische Kirche und Universitäts-Theologen streiten weiter um das Reformationsjubiläum. Die Theologen würden nichts Konstruktives beitragen, kritisierte jüngst EKD-Vize Thies Gundlach. Kirchenhistorikerin Dorothea Wendebourg kontert: "Zu viel Politik, zu wenig Theologie", sagt sie in Richtung der Kirchenleitung.

US-Studie: Atheisten halten Gläubige für moralischer

Die meisten Menschen trauen Atheisten eher kriminelles Verhalten zu als Gläubigen. Das geht aus einer Studie der amerikanischen John Templeton Foundation hervor. Sogar Atheisten selbst erwarten von gläubigen Menschen eher moralisches Verhalten als von Atheisten.

Die „Kirche dazwischen“ – Bischof Harald Rückert: Methodisten sind Brückenbauer

Der neue evangelisch-methodistische Bischof Harald Rückert hat zu mehr Zusammenhalt in der Gesellschaft aufgerufen. "Wir leben in Zeiten, in denen offenbar viele nur auf ihren Vorteil bedacht sind, in Europa und weltweit", sagte der Theologe dem Evangelischen Pressedienst (epd): "Mir ist es wichtig, dass wir als Kirchen dieses Spiel nicht mitspielen."

Gabriel auf Religionskonferenz: „Ich habe großes Vertrauen in das Friedenspotenzial der Religionen“

Großes Treffen der Religionen zu Beginn der Kirchentagswoche in Berlin: Mehr als 100 Vertretet aus Islam, Judentum und Christentum trafen sich am Montag. Gemeinsam wolle man auf die Kraft der Religionen setzen, um Konflikte zu lösen. #Religionen #Dialog #Versöhnung #gemeinsam #Berlin #Frieden

Theologin Julia Helmke wird neue Generalsekretärin des Kirchentags

Julia Helmke wird zum 1. Juli neue Generalsekretärin des Deutschen Evangelischen Kirchentages. Die promovierte Pfarrerin folgt auf auf Ellen Ueberschär, die nach dem Kirchentag in Berlin und Wittenberg in den Vorstand der Heinrich-Böll-Stiftung wechselt.

Mehr Gemeinsames als Trennendes: Katholiken und Evangelikale

Evangelikaler Konfessionalismus ist nicht mehr zeitgemäß. Ein Plädoyer für die Ökumene von Pfarrer Gerrit Hohage.
Anzeige