Christopher Street Day: „Lebendige Gemeinde“ kritisiert Stuttgarter Prälatin

Die württembergische ChristusBewegung "Lebendige Gemeinde" hat ihre Kritik an der Stuttgarter Prälatin Gabriele Arnold ausgeweitet. Es nicht mit ihrem Amt als Prälatin vereinbar, dass Arnold die Schirmherrschaft beim Christopher-Street-Day übernommen habe. Arnold selbst verteidigte ihre Entscheidung.
Mehrere Menschen sitzen im Kreis.

Allianz-ZukunftsForum wirft Blick auf Evangelisation und Gebet

230 Teilnehmer sind an diesem Wochenende zum ZukunftsForum der Deutschen Evangelischen Allianz in Hannover zusammengekommen. Das Ziel: Projekte für die Zukunft erarbeiten.

Start im Oktober: Evangelische Pop-Akademie kommt nach Witten

Die Entscheidung über den Standort der Pop-Akademie der Evangelischen Kirche von Westfalen (EkvW) ist gefallen. Das Institut wird in einem denkmalgeschützten Gebäude in Witten an der Ruhr angesiedelt.

Disciple: Love Letter Kill Shot

"Love Letter Kill Shot", Disciples 12. Studioalbum, ist ein meisterhaft gestaltetes, das in die Tiefen unserer spirituellen Reise vorstößt. Ein Album, das dem Leidenden Worte gibt.

Ein Schatz auf dem Dachboden – der Bibelmaler (Teil I)

August 2013. Martin Wiedmann entrümpelt die Kunstgalerie seines verstorbenen Vaters Wilhelm in Bad Cannstatt. Aufräumen und Erinnerungen retten. Auf dem Dachboden entdeckt der Sohn in einer Ecke vier verstaubte Alukisten und kann kaum glauben, was er darin findet: Ein riesiges Faltbuch (Leporello) mit 3.333 Illustrationen: das komplette Alte und Neue Testament in Bildern.

Präses Rekowski: AfD instrumentalisiert christlichen Glauben auf „abstruse Weise“

Der Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland, Manfred Rekowski, wirft der AfD eine Instrumentalisierung des christlichen Glaubens vor. Die rechtspopulistische Partei versuche "auf abstruse Weise, die eigene Ideologie christlich zu begründen", wenn sie in ihrem Parteiprogramm schreibe, dass sich die deutsche Leitkultur aus der religiösen Überlieferung des Christentums speise, sagte Rekowski in Düsseldorf dem Evangelischen Pressedienst (epd).
Sarah Keshtkaran

Wie will ich heute als Frau leben?

Diese Frage beschäftigte die Hamburger Bloggerin Sarah Keshtkaran. Auf der Suche nach Antworten hinterfragte sie nicht nur gängige Rollenbilder, sondern auch ihre eigene Gabe zu leiten und zu lehren – und schrieb am Ende ein Buch.

Brian Doerksen: The Heart of Christmas

Wer an Weihnachten nach Bedeutung und Bewusstheit sucht, liegt mit Brian Doerksens Jesus-zentriertem Pop-Christmas-Worship goldrichtig.

Warum wir unseren Glauben nicht verschweigen sollten

Mit der Evangelisation haben es auch Menschen schwer, die Jesus nachfolgen. Arndt Schnepper greift Vorbehalte auf und bezeichnet Evangelisation schlicht als „Erzählen von dem, was ich liebe“. 

Bistum Augsburg veröffentlicht „Social Media Codex“ für Mitarbeiter

Das Bistum Augsburg entwickelte in einem Arbeitskreis um Stefan Frühwald, Leiter der Abteilung Datenschutz und Meldewesen im Bischöflichen Ordinariat, als erste deutsche Diözese einen „Social Media Codex“ für ihre kirchlichen Mitarbeiter.

Jesus.de ist gemeinnützig und erhebt keine Gebühren. Danke, wenn du uns mit 25€ unterstützt. Jesus.de ist gemeinnützig und spendenfinanziert – ein Geschenk an Menschen, die aus dem Glauben leben wollen. Kannst du dir vorstellen, das Angebot mit 25€ zu fördern? Jetzt spenden