Ein Kind sitzt an der Wand und deckt sich die Augen zu. Dahinter sieht man die Schatten zweier streitender Erwachsener.

Meinung: Eure FB-Kommentare lassen mich am Glauben zweifeln

In seinem Redaktionsvolontariat bei Jesus.de hat Nathanael Ullmann viel Schönes erlebt. Eine Sache stürzt ihn allerdings regelmäßig in Glaubenskrisen: die Kommentare auf Facebook.
Frau auf einer Baumwurzel im Wald

Glauben in Lebenskrisen: Vom schweigenden und gegenwärtigen Gott

Nicht selten beginnt der Glaube an Gott mit einem Umkehr- oder Bekehrungserlebnis. Wir fühlen uns stark. Aber wie übersteht unsere Gottesbeziehung persönliches Leid, Angst und Bedrängnis? Christel Eggers erzählt von Erfahrungen in drei Lebenskrisen.

„Sabbatical“: Freakstock 2017 abgesagt

Die Jesus Freaks haben ihr Freakstock-Festival für dieses Jahr abgesagt. Wasserversorgung und Naturschutzfragen seien noch nicht geklärt, "eine seriöse Planung und Vorbereitung" daher leider...
Pastor Olaf Latzel sitzt auf einem weißen Sofa in seiner Wohnung.

Staatsanwaltschaft klagt Olaf Latzel wegen Volksverhetzung an

Bei einem Eheseminar soll der Bremer Pastor Olaf Latzel Homosexuelle als "Verbrecher" bezeichnet haben. Nun könnte es zu einem Prozess kommen.

Berliner Bischöfe Dröge und Koch: Kirchentag nicht überfordern

In wenigen Tagen ist Berlin Schauplatz des 36. Deutschen Evangelischen Kirchentages. Die beiden Berliner Bischöfe Markus Dröge (evangelisch) und Heiner Koch (katholisch) dämpfen die Hoffnung auf Fortschritte in Grundsatzfragen, etwa beim gemeinsamen Abendmahl.

Eine Nonne und ein Hipster sprechen über Gott und die Welt

Gegensätze ziehen sich an: Hier der kahlrasierte PR-Redakteur Mirko Kussin im dunklen Kapuzenpulli, dort die ganz in Weiß gewandete katholische Ordensschwester Ursula Hertewich. Beide unterhalten sich viel und gern, sprechen über Glaube, Luxus, Sex, Sünde und Zweifel - ein Interview.
Professor Michael Herbst Willow

Theologe Herbst: „Wir brauchen Christus – immer, ein Leben lang!“

Kirchengemeinden müssen ein lebendiges, mündiges Christsein fördern, damit Christen auch ohne Pfarrer vor Ort leben können. Dies hat der Theologieprofessor und Gemeinde-Experte Prof. Michael Herbst (Uni Greifswald) auf dem Willow-Leitungskongress in Dortmund betont. Am Anfang und am Ende des Dienstes an Gott und Menschen stehe immer Jesus Christus.

„Zukunft, Hoffnung, Kirche“: 12.000 Teilnehmer beim Willow-Leitungskongress in Dortmund

Es ist ein starkes Signal für die Arbeit von Willow Creek Deutschland: Der Leitungskongress in der Dortmunder Westfalenhalle (8. bis 10. Februar) ist ausgebucht.

„Zeigen, was ich liebe“: Ratgeber zu Glaubensgesprächen mit Flüchtlingen erschienen

Die Evangelische Kirche in Deutschland will Flüchtlingshelfern einen Ratgeber zum Umgang mit Glaubensthemen an die Hand geben. Allein im evangelischen Bereich engagierten sich 120.000 Freiwillige in der Flüchtlingshilfe, teilte die Arbeitsgemeinschaft Missionarische Dienste (AMD) in Berlin mit.

Pakistan: Verurteilte Christin Asia Bibi hofft weiter auf Freilassung (UPDATE)

Seit 2009 sitzt die pakistanische Christin Asia Bibi im Gefängnis. Wegen vermeintlicher Blasphemie war sie zum Tod verurteilt worden. Das Urteil wurde in zweiter Instanz bestätigt. Nun wartet die Christin auf ihr Berufungsverfahren vor dem Obersten Gerichtshof Pakistans.
Die Rückkehr des verlorenen Sohnes

Jahreslosung 2022: „Jesus Christus spricht: Wer zu mir kommt, den werde ich nicht abweisen.“

Die Ökumenische Arbeitsgemeinschaft für Bibellesen hat die Jahreslosung für das Jahr 2022 gewählt. Sie stammt aus Johannes 6,37.

Steve Volke: „Es hat mir die Schuhe ausgezogen, zu sehen, wie andere Menschen leben...

Steve Volke, Journalist, Autor und Leiter des Kinderhilfswerks Compassion Deutschland, wächst christlich und wohl behütet auf. Die gute und die böse Welt sind klar abgesteckt. Schon früh ahnt er, dass es ein weites Land dazwischen gibt. Ein Blick darauf, wie sich seine Sicht verändert hat.
Taube

Pfingsttreffen gut besucht: „Die Kraft des Heiligen Geistes kann niemand brechen“

Zehntausende Christen haben sich an Pfingsten bei Glaubenstreffen geistlich gestärkt. Bei über 20 regionalen Kirchentagen, Jugendkonferenzen und Missionsfesten versammelten sich mehr als 72.000 Besucher, wie eine Umfrage der Evangelischen Nachrichtenagentur idea (Wetzlar) ergab.
Taufe Tauffest Hamburg

500 Taufen am Hamburger Elbstrand

Es könnte das größte Tauffest in der Geschichte der evangelischen Kirche in Deutschland werden: Unter dem Motto «Moin Welt!» sollen am Pfingstsamstag (8. Juni) am Hamburger Elbstrand rund 500 Babys, Kinder, Jugendliche und Erwachsene getauft werden.

Stille Nacht: Was ihr garantiert noch nicht über das beliebteste Weihnachtslied wusstet

Dieses Lied darf in keinem Weihnachtsgottesdienst fehlen und rührt auch den letzten Traditionsmuffel zu Tränen: "Stille Nacht, heilige Nacht". Wenn dieses Lied angestimmt wird,...
Reichstagsgebäude, der Sitz des Bundestags

Kommentar: Infektionsschutzgesetz ist kein „Ermächtigungsgesetz“

Bundestag und Bundesrat entscheiden heute über eine Novelle des Infektionsschutzgesetzes. Diese mit dem "Ermächtigungsgesetz" von 1933 zu vergleichen ist absurd, meint Daniel Wildraut, Redaktionsleiter von Jesus.de.

Wie verbringst du den Buß- und Bettag?

Anlässlich des heutigen Buß- und Bettags hat der EKD-Ratsvorsitzende Heinrich Bedford-Strohm in München zu einer Kultur des Zuhörens und der Nachdenklichkeit aufgerufen. Wie feierst du den Buß- und Bettag? Mach mit bei unserer Umfrage!

Streitobjekt Garnisonkirche: Linke stellt Antrag gegen Wiederaufbau des Turms

Die Potsdamer Garnisonkirche wird erneut Thema im Bundestag. Die Fraktion der Linken fordert in einem neuen Antrag an das Parlament, der dem Evangelischen Pressedienst (epd) vorliegt, die für den Wiederaufbau des Turms in Aussicht gestellten zwölf Millionen Euro Bundesmittel zu streichen.
Mikrofon in einem großen Saal.

Zitate vom Kirchentag

Auf Kirchentagen wird gesungen, gebetet – und viel geredet. Hier gibt's O-Töne, die wir in Dortmund aufgeschnappt haben.

US-Repräsentantenhaus: Abtreibung nach 20 Wochen soll strafbar werden

Das US-Repräsentantenhaus hat sich für einen Gesetzentwurf ausgesprochen, demzufolge Abtreibungen nach der 20. Schwangerschaftswoche unter Strafe gestellt werden sollen. 237 Abgeordnete stimmten für und 189 gegen das Vorhaben. Es ist nicht der erste Versuch, das geltende Abtreibungsrecht in den Vereinigten Staaten einzuschränken. Die Erfolgsaussichten sind auch diesmal gering.