Islamunterricht: Innenminister De Maizière für schnelle Einführung

Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) hat sich für eine schnelle Einführung des islamischen Religionsunterrichts in Deutschland ausgesprochen.

Michael W. Smith: „Meine Aufgabe ist es, die Kirche herauszufordern“

3 Grammys, 33 Dove-Avards, 22 Alben, 1 Film: Michael W. Smith kann auf erfolgreiche 26 Jahre zurückblicken. Zurzeit tourt er mit seinem aktuellen Worship-Album "A New Hallelujah" durch die ganze Welt. Bei seinem Halt in Zürich hat er mit Jesus.de über seine Zukunftspläne gesprochen.

Bischof Dröge: Beim Zusammenspiel der Religionen von England lernen

Der Berliner evangelische Bischof Markus Dröge wünscht sich in Deutschland eine stärkere Zusammenarbeit der unterschiedlichen Religionen. Da könnten Christen, Muslime, Juden und andere Gemeinschaften in Deutschland noch viel von England lernen, sagte Dröge am Sonntag dem Evangelischen Pressedienst nach einem Besuch der anglikanischen Partnerkirche im mittelenglischen Leicester.

Evangelisch und erfolgreich: Netzwerk evangelischer Unternehmer feiert 50-jähriges Bestehen

Der Arbeitskreis Evangelischer Unternehmer (AEU) feiert am Mittwoch in Frankfurt am Main sein 50. Gründungsjubiläum. Das Netzwerk protestantischer Unternehmer, Manager und Führungskräfte war 1966 gegründet worden, um innerhalb der evangelischen Kirche Verständnis für unternehmerische Entscheidungen zu wecken.
Eine Figur von Stannis Baratheon steht auf einem Bücherstabel. Daneben stehen eine Kerze und ein Säckchen.

Wie gestalte ich einen Gottesdienst zu „Game of Thrones“?

Pfarrer Lucas Ludewig gestaltet Gottesdienste zu popkulturellen Themen. Auf dem Kirchentag erörtert er in einem Workshop, wie Luke Skywalker und Daenerys Targaryen zu Jesus und dem Kreuz passen. 

„Es ist falsch“: EKD-Ratsvorsitzender kritisiert Schließung der Balkanroute

Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Heinrich Bedford-Strohm, hat die Schließung der Balkanroute für Flüchtlinge kritisiert. "Es ist falsch, wenn Europa sich abschottet", sagte der bayerische Landesbischof am Donnerstag dem Hörfunksender NDR Info. Europas Verantwortung ende nicht an nationalen Grenzen.

Freiepresse.de: Theologe und Humanist – Vor 475 Jahren starb Erasmus von Rotterdam

Erasmus von Rotterdam war der berühmteste Humanist des Abendlandes. Nach einem erfolgreichen Gelehrtenleben starb der Theologe und Philologe am 12. Juli 1536 im Alter von 66 Jahren in Basel.

Demenz: Lernen von den Betroffenen

Ein Anliegen des Kirchentages ist es, sich immer auch mit aktuellen Themen zu befassen und diese unter christlich-ethischen Perspektiven zu betrachten. Raum dafür bietet auf dem diesjährigen Kirchentag das Forum Älterwerden in der Börse am Messegelände.

Ruhrgebiet gegen «Pro NRW»: Proteste in zahlreichen Städten gegen rechte Aktionen

Im Ruhrgebiet ist am Freitag gegen Aktionen der rechtspopulistischen Organisation «Pro NRW» protestiert worden. Dazu hatten Bündnisse von Parteien, Gewerkschaften und Kirchen Bürgerfeste rund um Moscheen, interreligiöse Friedensgebete und Kundgebungen organisiert.