Juden stehen vor Klagemauer

Regierung muss vor Judenhass schützen (pro Medienmagazin)

Die Äußerung des Antisemitismusbeauftragten, Felix Klein, sorgte für heftige Debatten. Pro-Redakteur Norbert Schäfer bewertet die Aussage als unglücklich.

Wolfgang Overath: Jesus ist Gottes Sohn und mein Erlöser (pro)

Im Gespräch mit Günther Klempnauer bekennt sich Wolfgang Overath, Kölner Legende und Fußball-Weltmeister von 1974, zu seinem Glauben. Jesus sei für ihn "der entscheidende Punkt, auf den es im Leben ankommt." Nicht nur ein guter Mensch, "sondern auch Gottes Sohn, mein Erlöser.
Arne Kopfermann

Arne Kopfermann: „Gott ist nicht mein Kumpel“ (pro)

Als seine Tochter starb, hat sich das Leben von Arne Kopfermann drastisch verändert. Trotz allem hält der christliche Liedermacher an seinem Glauben fest.
Die Kathedrale Notre-Dame

So teuer war der Bauwahn der katholischen Kirche (WELT)

Der Bau von Kirchen in Frankreich könnte das Mittelalter um Jahrhunderte verlängert haben, heißt es in einem WELT-Artikel.

„Provozierendes Beten“: Streit an Wuppertaler Gymnasium

Wie "DerWesten" (WAZ) berichtet, hat es in einem Wuppertaler Gymnasium Probleme durch "provozierendes Beten" von muslimischen Schülern gegeben. Die Schulleitung sprach Mitte Februar ein...
Eine Webcam

Virtuelle Gottesdienste : Wo immer Sie sind, singen Sie mit! (FAZ)

Auch die Frankfurter Allgemeine Zeitung hat jetzt das Thema "digitale Kirche entdeckt. In diesem Artikel stellt Matthias Kreienbrink verschiedene Gemeinden und Projekte vor - darunter Pastor Wolfgang Loest aus der lippischen Landeskirche.

Präses Rekowski: „Wir könnten sicher mehr Flüchtlinge aufnehmen“ (GA)

Im aktuellen Wahlkampf polarisieren Fragen zur Flüchtlingspolitik. Die EKD möchte mit ihrer Broschüre "… und ihr habt mich aufgenommen" ihre Sichtweise dazu verdeutlichen. In dem Schreiben präsentiert sie zehn Überzeugungen zu Flucht und Integration aus evangelischer Perspektive. Diese seien stets aktuell, wie der Rheinische Präses Manfred Rekowski, Leiter der EKD-Kammer "Migration und Integration", im Interview mit dem Bonner General Anzeiger betont.

Jerusalem: Forscher öffnen erstmals seit Jahrhunderten das Grab Jesu

Erstmals seit dem Jahr 1555 wurden in der Grabeskirche in Jerusalem die Platten über dem vermeintlichen Grab Jesu entfernt, wie die WELT berichtet. Experten erhoffen sich neue Erkenntnisse über die Beschaffenheit des Felsengrabes. Die Grabstätte war um das Jahr 1009 herum zerstört worden.

Luther für alle (SZ)

Das Lutherjahr bekommt nicht die Aufmerksamkeit wie erhofft. Die Besucherzahlen bleiben hinter den Erwartungen zurück. Doch es gibt auch positive Beispiele: In Coburg erweist sich die auf der Veste und in der Kirche St. Moriz präsentierte Landesausstellung "Ritter, Bauern, Lutheraner" als Publikumsmagnet.
Hand halten Krankenhaus Krankheit Sterben

Sterbehilfe: „Die Betroffenen nicht allein lassen“ (Eulemagazin)

Isolde Karle, Theologieprofessorin an der Ruhr-Universität Bochum und Mitautorin des Textes, erklärt im Interview mit dem Eulemagazin, warum sie die Sterbehilfe-Debatte für wichtig hält und warum sie die Qualifizierung des Suizids als Sünde problematisch findet.

FAZ: Luther ist die Pleite des Jahres

Von wegen "Sommermärchen". Die Erwartungen an das Reformationsjubiläum waren hoch. Doch die Besucherzahlen liegen bis dato unter den Erwartungen, bilanziert Ralph Bollmann in der FAZ.

Boppart leitet zukünftig Campus für Christus Deutschland

Zusätzlich zur Leitung von Campus für Christus Schweiz übernimmt Andreas Boppart jetzt auch die Leitung des deutschen Zweigs.
Der Mariendom in Neviges

Kirchenarchitekt Gottfried Böhm wird 100 (katholisch.de)

Fast 70 Kirchen hat Gottfried Böhm in seinem Leben entworfen, die wohl bekannteste ist die Wallfahrtskirche Maria in Velbert-Neviges. Jetzt wird er 100 Jahre alt.

„Kölner Dom könnte so nicht brennen“ (WDR)

Zum Brand der Pariser Kathedrale Notre Dame hat der WDR die ehemalige Dombaumeisterin des Kölner Doms, Barbara Schock-Werner, befragt.
Johannes zu Eltz

Katholischer Dekan will freiwilliges Zölibat für Priester (FAZ)

„Wir brauchen eine Fakultativstellung des Zölibats für Diözesanpriester“, sagte der Frankfurter Stadtdekan Johannes zu Eltz der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ). Außerdem müssten Frauen sofort mindestem zum Diakonat zugelassen werden.
Kamera beim Willow Creek leitungskongress

„Die Krise ist kein Ort für Wachstumsfantasien“ (Die Eule)

Tobias Sauer, Theologe und Kommunikationsberater, erklärt im Interview mit dem Eulemagazin, wie gute digitale Angebote der Kirche aussehen können.
Archäologe bei der Ausgrabung

Antike Großstadt in Israel entdeckt (Haaretz)

Vor zwei Jahren waren bei Ausgrabungen in Nordisrael zwischen Haifa und Tel-Aviv die Überreste einer antiken Stadt gefunden worden. Nun haben Archäologen erste Ergebnisse veröffentlicht.
Porträt von Wolfgang Kubicki

FDP-Politiker Kubicki liebt Beginn des Evangeliums (NDR)

Wolfgang Kubicki, stellvertretender Bundesvorsitzender der FPD, ist begeistert vom Beginn des Johannesevangeliums. Für ihn referiert er auf die Liebe.

Von „Gott und die Welt“ zu „Echtes Leben“ (Das Erste)

"Gott und die Welt" – so heißt eine Reportage-Reihe der ARD seit 1984. Doch ab dem 3. Dezember 2017 ändert sich der Titel in "Echtes Leben".
Menschen hören einer Band zu. Eine Person hat ihre Hand erhoben.

Saddleback Church: zwischen Spiritualität und Popkultur (DlF)

Deutschlandfunk Kultur war bei der Berliner Saddleback-Gemeinde zu Gast. Redakteurin Nina Brink berichtet über den Zehnten und Bibeltreue.