Asia Bibi gibt erstes Interview in Freiheit

4
Asia Bibi
Foto: Open Doors
Acht Jahre saß Asia Bibi in Pakistan wegen vermeintlicher Blasphemie in der Todeszelle. Im Januar wurde sie überraschend freigesprochen. Inzwischen lebt sie an einem geheimen Ort in Kanada. Jetzt hat sie dem „Sunday Telegraph“ ein Interview gegeben.

Asia Bibi erzählt darin (Englisch) von der quälenden Ungewissheit, ob sie jemals wieder freikommen würde. Zwischenzeitlich sei sie völlig verzweifelt gewesen, so die 54-Jährige. Trotzdem habe sie sich bei Besuchen ihrer Töchter stets die Tränen verkniffen und erst anschließend geweint. Zwar sei sie selbst nun in Freiheit und unendlich dankbar dafür, aber noch immer säßen zahlreiche Menschen in Pakistan wegen Blasphemie-Anklagen hinter Gittern. „Ich bitte die ganze Welt, diesem Thema Aufmerksamkeit zu schenken“, sagt sie. Die Blasphemiegesetze und ihre Anwendung müssten überprüft werden.

Mittelfristig würde Asia Bibi mit ihrer Familie gerne in Europa leben, unterstreicht jedoch, dass es ihr das Herz gebrochen habe, ihre Heimat aus Sicherheitsgründen verlassen zu müssen: „Pakistan ist meine Heimat, ich liebe mein Land.“

Islamische Fundamentalisten hatten teils gewaltsam gegen Bibis Freilassung protestiert, ihr mit dem Tod gedroht und das öffentliche Leben in Pakistan weitgehend lahmgelegt. Der EU-Sonderbeauftragte für Religionsfreiheit, der slowakische Politiker Jan Figel, verhandelte mit der pakistanischen Regierung und vermittelte nach mehreren Monaten schließlich Bibis Ausreise nach Kanada.

4 DIREKT-KOMMENTARE

  1. Wunder geschehen, das ist so. Wie gut, dass sie all die Jahre im Gefängnis durchgehalten hat und jetzt Frei ist. Ich hoffe von Herzen, dass sie auch jetzt von Geschwistern mitgetragen wird um sich zurecht zu finden
    .Wir haben hier bei uns in der Gemeinde, im Frauenfrühstück von Anfang an ihre Geschichte miterlebt und konnten für sie beten. Es ist ein tolles Beispiel dafür, dass für Manches lange, lange gebeten werden kann und man die Hoffnung nicht aufgeben muss. Gottes guten Segen für sie und ihre Familie😊

  2. Wir haben über Jahre für Asia Bibi gebetet und sind unserem Herrn sehr dankbar, dass sie jetzt in Kanada, wenn auch an einem geheimen Ort, aber doch frei leben kann. Gott sei Dank. Es ist ein Wunder, dass sie Pakistan lebend verlassen konnte.

  3. Ich habe damals die Petition mitunterschrieben und danke Gott, dass wir erhört wurden und Bibi nicht mehr im Gefängnis ist.
    Aber „frei“ können solch verfolgte Menschen erst wieder sein, wenn sie gefahrlos in ihrer Heimat leben könnten.

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Bitte gib deinen Namen ein