„Authentische Christin“: Monika Deitenbeck-Goseberg verstorben

2
Monika Deitenbeck-Goseberg
Monika Deitenbeck-Goseberg (© epd-bild / Uwe Möller)
Monika Deitenbeck-Goseberg ist tot. Die bekannte Lüdenscheider Pfarrerin verstarb am vergangenen Freitag völlig unerwartet kurz nach ihrem 65. Geburtstag.
Werbung

Überregional bekannt wurde sie als Predigerin bei der Allianzkonferenz. Außerdem engagierte sich bei zahllosen Bibeltagen und evangelistischen Großveranstaltungen wie dem „Christival“. Zeitweise leitete sie die evangelistische Initiative „gott.net“.

„Monika Deitenbeck-Goseberg ist uns mit ihrem Leben ein kraftvolles Vorbild im Glauben an einen starken, den Menschen freundlich zugewandten und lebendigen Gott“, schrieb Reinhardt Schink, Generalsekretär der Evangelischen Allianz, in einer Würdigung der Verstorbenen. Durch ihren „hingebungsvollen Dienst“ seien unzählige Menschen berührt und gesegnet worden. Ekkehart Vetter, Vorsitzender der Allianz, schrieb in seinem Facebook-Kanal, er habe „selten eine so authentische Christin kennen gelernt“ wie Monika Deitenbeck-Goseberg.

Deitenbeck-Goseberg ist die Tochter des Pfarrers und Evangelisten Paul Deitenbeck. Hauptamtlich war sie seit vielen Jahren in der Evangelischen Kirchengemeinde Oberrahmede in Lüdenscheid tätig. Vor Ort engagierte sie sich mit ihrer Gemeinde neben der Verkündigung auch in der Flüchtlingshilfe. In Lüdenscheid baute sie zudem eine Obdachlosenhilfe auf. Für den kommenden Oktober war ihre Verabschiedung in den Ruhestand geplant. (dw)


Werbung

Vor einem Monat hatte Deitenbeck-Goseberg im Rahmen der Allianz-Gebetswoche in der Solinger Stadtmission noch über das Thema Ewigkeit gepredigt. Eine ihrer Aussagen lautete, dass sie schon jetzt mit beiden Beinen in der Ewigkeit steht. Die Predigt können Sie hier anhören.

In einem Video-Interview mit dem Medienmagazin pro erzählt Deitenbeck-Goseberg von ihrer Familie und der Kindheit im Pfarrhaus Deitenbeck.

2 DIREKT-KOMMENTARE

  1. Es ist ein Schock, dass Monika Deitenbeck Gosenberg so früh dieses Leben verlassen musste und ein großes Leid für Angehörigen und Freunden. Aber die Sehnsucht ihres Lebens ist nun in Erfüllung gegangen. Sie darf sehen und erfahren was sie sich ersehnt und gepredigt hat. Sowohl Monika als auch Ihr Vater habe ich in guter Erinnerung, obwohl wir uns Jahrzehnte nicht mehr gesehen haben. In Trauer und Dankbarer Erinnerung Frederik Dirk Van Breen, Pastor i.R.

  2. eine der wenigen theologen , die wenigsten versucht haben nicht nur wein zu trinken , sondern auch auszuschenken ; gott sei ihr gnädig – amen .

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Bitte gib deinen Namen ein