Becky Wade: „Und dann kamst du“

0

Bei dem Roman „Und dann kamst du“ von Becky Wade, der mit dem Christy Award für das „Buch des Jahres“ ausgezeichnet wurde, handelt es sich um eine reizende Liebesgeschichte mit Happy End. Das Buch zeichnet sich durch die Schilderung der tiefen Gefühlswelt der beiden Protagonisten, Nora Bradford und John Lawson, aus. Beide machen es sich nicht einfach. So steht bei ihnen die Frage im Zentrum, ob ihre Liebe sich mit ihrem christlichen Glauben und ihrem Verhaltenskodex vereinbaren lässt. Das macht dieses Buch besonders wertvoll und lässt es aus der Flut der Liebesromane herausragen. Der Einbau von SMS- bzw. Chatnachrichten der Akteure vermittelt unsere aktuelle Lebenswelt und deshalb wirkt die Erzählung auf den Leser authentischer.

Sowohl Nora Bradford als auch John Lawson leiden unter ihrer jeweiligen Vergangenheit. Während Nora immer noch mit der Auflösung ihrer Verlobung hadert und sich seither von jeder realen Beziehung ferngehalten hat, sucht John, der als Säugling adoptiert wurde, nach seinen leiblichen Eltern, da bei ihm eine erblich bedingte Krankheit diagnostiziert wurde. Beide Personen ringen somit, jeder auf seine Weise, mit ihrer jeweiligen Vergangenheit, die es zu überwinden gilt. Aber nicht nur durch die Suche nach Johns Eltern sind beide schicksalshaft verbunden.

Etwas märchenhaft

Das Buch möchte ich als angenehme Freizeitlektüre empfehlen. Denn es handelt sich um einen warmherzigen Liebesroman, der doch tiefgründiger daherkommt als so mancher andere Vertreter dieses Genres. Einige Elemente muten jedoch etwas märchenhaft und damit irreal an: der noble Landsitz von Noras Eltern, ein Vater, der seiner Tochter ein historisches Dorf schenkt, eine junge Frau, die dank ihrer Modelschwester zur Schönheit mutiert. Das erinnert mich an Aschenputtel. Aber welches junge Mädchen hat sich nicht schon gewünscht, eine Prinzessin zu sein bzw. zu werden?

Werbung

Die gute Nachricht für all diejenigen, die dieses Buch, nachdem sie es zu Ende gelesen haben, mit einem Seufzer des Bedauerns weglegen: Es gibt noch mehr Bücher aus dieser Reihe. Die aus Amerika stammende Erfolgsautorin hat dort bereits weitere Romane veröffentlicht, die sich unter anderem mit dem Schicksal von Noras Schwestern Willow und Britt befassen. Der Leser kann also hoffen, dass demnächst diese Nachfolgebände auch in deutscher Sprache veröffentlicht werden.

Von Doris Gehrke

Leseprobe (PDF)

Verlag: Gerth Medien GmbH
ISBN: 978-3-9573462-0-9
Seitenzahl: 416
ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
5

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Bitte gib deinen Namen ein