Hand eines armen Menschen
RapidEye / E+ / Getty Images
Werbung

Nach anderthalbjähriger Bauzeit eröffnet die Berliner Stadtmission am heutigen Mittwoch ihr neues „Zentrum am Zoo“. Die Räume in einer früheren Polizeistation in den Katakomben des Bahnhofs Zoo stehen künftig Obdachlosen und von Armut Betroffenen für Beratung, Bildung und Begegnungen zur Verfügung. Das zehnköpfige Team im Zentrum umfasst Sozialarbeiter, Psychologinnen, eine Diakonin, Haustechniker sowie Pädagoginnen und Pädagogen.

Die Deutsche Bahn stellt nach Angaben der Stadtmission die Räumlichkeiten für 25 Jahre kostenlos zur Verfügung und übernimmt auch die laufenden Betriebskosten. Das bundesweit einmalige Projekt sieht sich als Ergänzung zur benachbarten Bahnhofsmission am Bahnhof Zoo. Dort werden täglich zwischen 500 und 700 Obdachlose mit Kleidung und Lebensmitteln versorgt.

Link: Zentrum am Zoo

Werbung

 

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Bitte gib deinen Namen ein