Bernd C. Trümper: „Quality Time“

2

Ein Leben ohne Gehetzsein, ohne Gehetzwerden, ohne das Dahinplätschern. Ein Leben mit Tiefe – das ist eine Sehnsucht vieler Menschen. Das Leben soll gelingen, verwurzelt sein und echt. Doch wie denn nur?

Bernd C. Trümper beschreibt dieses „Wie“. Der Vertriebs- und Kommunikationstrainer ist Leiter des Christus Centrums Limburg. Dem Buch merkt man an den Beruf des Autors an: Handeln steht für ihn in Mittelpunkt. Das „Warum“ ist eher nebensächlich.

Das ist die Stärke seines Buches: Bernd C. Trümper bietet schnell umsetzbare Empfehlungen für acht Beziehungscluster an, die jeder Mensch kennt: Sie reichen von einer Quality Time mit dem Ehepartner bis hin zu einer mit Gott. Der Praxisbezug wird dabei klar vermittelt.

Diskussionswürdige Theorie

Und das ist auch gut so. Es gibt weniges Theoretisches, und das Wenige stammt fast ausnahmslos aus US-Studien. Diese sind nach meiner Recherche im besten Fall diskussionswürdig, im ungünstigsten Fall zweifelhaft. Auch beklagt der Autor sich über die bisher fehlende Definition des Begriffs „Quality Time“. Doch Trümper selbst erklärt ihn ebenfalls nicht. Er erzählt stattdessen eine Geschichte.

Nicht wenige Empfehlungen im Buch werden als sehr bekannt erscheinen: Vieles, was der Pastor vorstellt, stammt aus der Feder Jörg Knoblauchs und dessen Schule. Neu ist die Einbettung in den Begriff der Quality Time.

Das Buch weist jedoch auch Schwächen auf: An manchen Stellen erscheinen Trümpers Empfehlungen fern der Lebenswirklichkeit. So empfiehlt er einen besten Freund, der möglichst gleichgeschlechtlich sein soll. Dadurch sieht der Autor die Gefahr gebannt, dass aus dieser besonderen Freundschaft eine Nähe entsteht, die die Ehe gefährden könnte. Ich selbst kenne mehr als eine Handvoll Fälle aus eigener Beobachtung, in denen Ehen kaputtgingen, weil die sexuelle Orientierung der eng befreundeten Personen sich änderte. Ebenso wirkt es seltsam, Glauben vorauszusetzen und dann zuerst eine Übergabe an Gott zu empfehlen. Dieser Teil kommt auch sprachlich sehr holprig daher und besitzt nicht den Nutzwert der anderen sieben Quality Times.

Björn Röhrer-Ertl

Leseprobe (PDF)

Verlag: SCM Hänssler
ISBN: 978-3-7751-5945-6
Seitenzahl: 224
ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
5

2 DIREKT-KOMMENTARE

  1. Für eine CD – denn bei einer Musikkritik kann es sich ja nicht um ein Buch handeln – hat es ziemlich viele Seiten.
    Gruß,
    Peter

    • Lieber Peter,

      genau deswegen befindet es sich ja auch in der „Buchtipps“-Sektion und nicht in der Spalte Musikkritk 😉

      Beste Grüße
      dein Jesus.de-Team

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Bitte gib deinen Namen ein