Videospiel ONE of 500
Lightword Productions

Das Entwicklerstudio Lightword Productions (LP) arbeitet seit 2018 an dem biblischen Adventure „ONE of 500“. Jetzt haben die Macher dafür eine Partnerschaft mit einem Gaming-Produktionshaus geschlossen.

Werbung

Wie LP mitteilte, steigt remote control productions (rcp) in das Projekt ein. Das Münchener Produktionshaus hat mit seinen Entwickler-Studios bislang rund 350 Spiele und Softwareprojekte für verschiedene Spieleplattformen auf den Markt gebracht. „rcp versteht unsere Vision und unterstützt diese zu 100 Prozent“, sagt Lightword-Chef Armin Josua. Die Zusammenarbeit sieht er als wichtigen Schritt, sowohl geschäftlich als auch auf der Entwicklungsseite des Spiels. Hendrik Lesser, CEO von rcp, war laut Pressemitteilung früher selbst in der evangelischen Jugendarbeit aktiv. Er sagt: „Der Ansatz von ONE of 500 ist meines Erachtens genau der richtige, um diese Wert-volle und bedeutende Geschichte endlich durch das coolste Medium unserer Zeit auf hohem Niveau zu erzählen.“

Durchfinanziert ist das Projekt laut Lightword Productions noch nicht. Eine Crowdfunding-Kampagne brachen die Entwickler im Januar vor Ablauf der Frist ab. Ursprünglich war die Wiederaufnahme geplant, doch inzwischen, so Josua, habe sich die Investitionssituation positiv verändert. Es sei offen, ob eine weitere Kampagne nötig bzw. „das Mittel der Wahl“ sei.

ONE of 500 ist als digitales Adventure Game konzipiert, in dem die Spielenden in die Rolle eines Fischerjungen schlüpfen und ihr eigenes Abenteuer zur Zeit Jesu erleben. Die Geschichte des Hauptcharakters soll sich im Laufe des Spiels mit den biblischen Ereignissen verweben. Auf kirchlicher Ebene ist die Evangelische Landeskirche Württemberg als Unterstützer des Projekts mit an Bord.

Werbung

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Bitte gib deinen Namen ein