Messengerdienste wie WhatsApp sind im Leben vieler Menschen längst das, was früher mal die E-Mail war. Es macht „Bing“ und alle schauen auf ihr Smartphone. Wir fanden, dass auch dort die gute Botschaft hingehört – mitten hinein in euren Alltag.

Seit Ende September gibt es deshalb unseren neuen WhatsApp-Newsletter. Habt ihr ihn schon ausprobiert? Täglich verpacken wir darin die zwei wichtigsten Meldungen des Tages, aktuelle Social-Media-Diskussionen zu glaubensrelevanten Fragen, ermutigende Musikvideos und Rezensionen von Neuerscheinungen des christlichen Buch- und Musikmarkts und schicken sie euch direkt aufs Smartphone. Direkt und kostenlos.

„Dank an dich, Nathanael, für deine Kreativität und deine Mühe, diesen Newsletter attraktiv zu gestalten.“

Uns begeistert, wie gut er ankommt! Bis heute haben ihn schon mehr als 1400 (!!!) Neugierige abonniert und viele davon zurückgemeldet, wie sie ihn finden: „An dieser Stelle auch mal einen herzlichen Dank an dich, Nathanael, für deine Kreativität und deine Mühe, diesen Newsletter attraktiv zu gestalten. Ich finde, das gelingt dir sehr!“ – „Bin erst kurz dabei, aber bin begeistert. Gottes Segen!“ – „Danke für die tollen, interessanten und abwechslungsreichen Artikel;)“

Das Abonnieren (wie auch das Abbestellen) ist denkbar einfach, dauert keine Minute und ist natürlich kostenlos. Würde uns freuen, wenn er euch gefällt.

> Klicke hier, um den WhatsApp-Newsletter zu abonnieren!

Mit frühlingshaften Grüßen aus der Redaktion

Euer Jesus.de-Team 🙂

 

Was gerade noch in der Redaktion passiert …

  • Mit der neuen Jobbörse geht es vorwärts. Die neue will euch einen noch besseren und schnelleren Überblick über interessante Stellenausschreibungen bei christlichen Arbeitgebern verschaffen und eine direkte Bewerbung ermöglichen. Der erste grobe Prototyp ist fertig, trotzdem wird es noch ein paar Monate des Programmierens und Gestaltens brauchen, bis ihr die neue Jobbörse testen könnt.
  • Aktuell planen wir auch die Themenwochen und Themenschwerpunkte für 2019. Wir möchten vermehrt eigene Anliegen einbringen und wochenweise unseren Beitrag zu Fragen leisten, die uns gesellschaftlich und als Christen umtreiben.

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Bitte gib deinen Namen ein