Bundesministerium fördert Gemeinde-App mit 50.000 Euro

0
Die App auf mehreren Plattformen.
meinegemeinde.digital
Werbung

Das Startup „meinegemeinde.digital“ erhält eine Förderung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) als eines von 34 Projekten des #WirVsVirus-Hackathons. Demnach erhält das Team 50.000 Euro. Die fünf Nürnberger stellen Gemeinden eine eigene App zur Verfügung, die sie selbst gestalten können. Darüber erhalten die Gemeindemitglieder beispielsweise Predigten und aktuelle Informationen. Derzeit arbeiten 38 Gemeinden mit den Gründern zusammen.

In den nächsten Monaten will sich das Jungunternehmen der Barrierefreiheit widmen: „Es ist uns sehr wichtig, dass auch weniger technik-affine Gemeindemitglieder
keine Probleme bei der Bedienung haben“, sagt Chief Executive Officer Maximilian Mayer. Die Schriftgröße lässt sich bereits anpassen, jetzt soll eine Vorlesefunktion hinzukommen. Langfristig will das Team nicht nur Religionsgemeinschaften eine App zur Verfügung stellen, sondern weitere Bereiche erreichen. Angedacht sind beispielsweise Vereine und Dorfgemeinschaften. (nate)

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Bitte gib deinen Namen ein