Werbung

Der Hessische Sängerbund lädt gemeinsam mit der Deutschen Chorjugend und anderen Chorverbänden zu einem besonderen Projekt ein: Interessierte können Teil des virtuellen Weihnachts-Chors „#zusammenSINGENzurWEIHNACHT“ werden, indem sie zuhause „O du fröhliche“ singen und eine Videoaufnahme davon einsenden. Am 22. Dezember 2020 soll das Video mit den zusammengestellten Gesangsschnipseln im Internet veröffentlicht werden sowie deutschlandweit im Fernsehen zu sehen sein. Das teilte die Deutsche Chorjugend auf ihrer Website mit. Auf diese Weise wolle man das gemeinsamen Singen von Weihnachtsliedern trotz ausfallender Kirchbesuche oder Familientreffen ermöglichen, heißt es dort weiter. Außerdem könne man so trotz der Pandemie Freunde und Familienangehörige aus ganz Deutschland sehen und hören. Die Noten und weiteres Material stellt das Projekt auf der Website zur Verfügung, Einsendeschluss für die Videos ist der 29. November 2020.

Link: Virtueller Weihnachtschor

1 DIREKT-KOMMENTAR

  1. Gruslige Vorstellung:
    In China wird die öffentliche christliche Kirche vom Staat und seinen Gesetzen gesteuert.
    In Deutschland wird der Kirchenbesuch pauschal von staatlichen Corona-Gesetzen gesteuert.
    Vergeßt mir die tausenden Dorfkirchen nicht, wo nur ca. 10 Christen aus 4 Familien regelmäßig kommen. Es hat da nur keine hochdotierten Pfarrer der Amtskirchen…
    Alternatven: Freiluftgottesdienste. Heimlich auf dem Friedhof. Das hat Tradition!
    Die Menschheit leidet an Unterkühlung, nicht am Corona-Fieber… daran leiden unsere Erwartungen und %ual wenige Individien.
    Wir werden die Viren besiegen, wenn der Turm zu Babel vollendet ist.
    Das glaube ich. Bis dahin will ich mit det Baustelle leben…

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Bitte gib deinen Namen ein