Christiane Sautter: „Liebe dich selbst – Gott tut es auch“

1

“Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst!“, heißt es in den Evangelien. Manchmal frage ich mich, was leichter ist: andere zu lieben, sie wertzuschätzen oder mich selbst zu bejahen und anzunehmen.

Die ausgebildete Therapeutin Christiane Sautter blickt in diesem Buch aus ihrem reichen beruflichen und persönlichen Erfahrungsschatz heraus auf das Thema der Selbstannahme. Dabei verbindet sie psychologische Erkenntnisse und biblische Wahrheiten zum Menschenbild und lädt dazu ein, sich mit dem Thema „Liebe“ in der 1. Person Singular zu beschäftigen. Zu Beginn entfaltet sie dabei unterschiedliche Gottesvorstellungen, die prägend dafür sind, wenn wir uns so lieben wollen, wie uns Gott liebt: bedingungslos, wohlwollend, aber auch ermutigend und herausfordernd.

Innerhalb der einzelnen Kapitel hat die Autorin hilfreiche Fragen zur Reflexion eingestreut, die sich nicht so leicht nebenher beantworten lassen, sondern Zeit und Gebet brauchen. Man kann das Buch selbstverständlich auch ohne diese Reflexionsrunden lesen, wenngleich sie eine große Stütze sind, das eben Gelesene direkt anzuwenden!

Die Frage nach der eigenen Identität betrachtet Christiane Sautter entwicklungspsychologisch und zeigt auf, welchen großen Einfluss die ersten Lebensjahre auf die Entwicklung einer tragfähigen Persönlichkeit haben. Gleichzeitig ist es ihr ein großes Anliegen mithilfe des Buches und evtl. einer professionellen Begleitung das „innere Kind“ Heilung erfahren zu lassen und in Bereichen unserer Persönlichkeit, wo wir Mangel oder Schaden erlitten haben, wir nicht bis ans Ende unserer Tage vorherbestimmt sind.

Gottes Geist kann Herzen heilen, prägende Erlebnisse verarbeiten helfen und zu einem guten Umgang mit dem eigenen Körper und Leben führen! Das hat mich ermutigt. Gerade in Zeiten von permanenter Selbstoptimierung sich hier einerseits ganz auf Gottes bedingungslose Liebe verlassen zu dürfen und andererseits zu wissen, dass Veränderung (wenn auch mit Arbeit und Mühe) verbunden möglich ist. Du musst nicht so bleiben wie du bist. Das gibt Zuversicht und legt gleichzeitig auch offen, wie angefochten das Leben als Menschen ist und wie leicht negative Gedanken und Verhaltensmuster sich einnisten.

Von Andreas Schmierer

Leseprobe (PDF-Download)

Verlag: SCM Hänssler
ISBN: 978-3-7751-5878-7
Seitenzahl: 224
ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
Sterne

1 DIREKT-KOMMENTAR

Comments are closed.