Die Anglikanische Kirche in England schrumpft seit vielen Jahren dramatisch. Gerade deshalb gehört sie, was neue Formen von Gemeinde betrifft, in Europa schon lange zu den Vorreitern. Gestern wurde nun bekannt gegeben, dass die Kirche 40 Millionen Euro in Mission investieren wird, darunter zum Beispiel eine neue Gemeinde mit Café und Fitnessclub in Bradford – mitten zwischen mehreren Nachtclubs.

„Wir möchten, dass alle Menschen erfahren, wie sehr sie durch Jesus Christus von Gott geliebt sind und wie sie diese Liebe persönlich finden können“, sagte Justin Welby (Englisch), Oberhaupt der Anglikanischen Kirche, anlässlich der Ankündigung. Die geplanten Projekte zeigten den „Willen und die Dynamik der Kirche“, die gute Nachricht von Jesus Christus zu allen Menschen zu bringen.

Mehrere der Projekte betreffen Städte, in denen viele Studenten leben. Gerade junge Menschen möchte die Kirche mit ihrer Offensive erreichen. Dazu gehört auch die Etablierung eines „Social Media“-Pfarrers. In der Diözese York sollen in 13 Gemeinden Prediger und Mitarbeiter für die Zielgruppe der 20- bis 40-Jährigen geschult bzw. eingesetzt werden.

Die finanziellen Mittel für die missionarische Offensive stammen aus dem „Fonds für strategische Entwicklung“ der Church of England. Ziel bleibe so heißt es, „eine wachsende Kirche für alle Menschen und an allen Orten in Großbritannien zu schaffen.

Wie ambitioniert diese Zielsetzung ist, veranschaulicht ein Blick auf die Zahlen. Bei der jährlichen Befragung des National Centre for Social Research bezeichneten sich im Vorjahr nur noch 14 Prozent der Briten als „Anglikaner“ (2002: 31 Prozent). Noch dramatischer erscheint dieser Rückgang, wenn man einen Blick auf die verschiedenen Altersgruppen wirft: Während immerhin noch 30 Prozent der über 65-Jährigen angaben, sich zur Church of England zu rechnen (2002: 51 Prozent), waren es bei den 18 bis 24-Jährigen nur noch zwei Prozent (2002: 9 Prozent). Dagegen bezeichneten sich 70 Prozent aus dieser Altersgruppe als „religionslos“.

Link: Church of England invests £35 million in new Christian communities

1 DIREKT-KOMMENTAR

  1. Christus in Deutschland bezeugen: Unter diesem Motto stehen die Freundestreffen im Jahr 2019 – die Panoramatage.
    Zu diesem Event
    „Bitte klicken Sie auf „Registrieren“, um sich beim Panoramatag oder Doppeldeckertag anzumelden!“
    Christus in Deutschland bezeugen
    Es gibt ein „Panorama an Möglichkeiten“, wie wir Nachbarn, Freunde und Kollegen mit der Guten Nachricht erreichen können. In Vorträgen und Seminaren stellen wir Ihnen einige davon vor. Außerdem haben Sie Gelegenheit, Menschen mit dem gleichen Anliegen aus Ihrer Region kennenzulernen. Die Mitarbeiter des Werks freuen sich darauf, mit Ihnen ins Gespräch zu kommen.
    Parallel zu den Panoramatagen finden die „Doppeldecker-Tage“ statt, ein abwechslungsreiches Programm für Kinder zwischen fünf und 13 Jahren.Leo-Baeck-Haus
    Postfach 04 02 07
    10061 Berlin
    Tel.: 030 28 44 56 – 0
    Fax: 030 28 44 56 – 13
    E-Mail:

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Bitte gib deinen Namen ein