Daniel Plessing: „Leichter leben ohne Sorgen“

0

Mit diesem Buch ist es Daniel Plessing gelungen, ein belastendes Thema, das „sich Sorgen machen“ oder das „sich übermäßig Sorgen“ mit einem guten Schuß Humor zu betrachten.

Es gäbe „Vertrauensmenschen“ und „Sorgenmenschen“, wobei er sich selbst zu der Gattung „Sorgenmenschen“ zählt. Offen und mit selbstironisch erzählt er von seinen „Sorgenmäusen“, die ihn immer wieder aufsuchen. Gleichzeitig streut er hilfreiche Bibelstellen ein, aber eher mit einem liebevollen Augenzwinkern anstatt dem Zeigefinger.

Jesu Bergpredigt lade konkret zum Blickwechsel ein: „Schaut nicht auf das, was die Sorgen verursacht, sondern auf das, was euch Vertrauen lehrt!“ Ein „Vertrauensmensch“ sei nicht blind, er habe die Augen nicht geschlossen, er habe nur gelernt, Gott mehr zu vertrauen. Ein „Vertrauensmensch“ sieht mehr und mehr, wie Gott seine Schöpfung versorgt. Die Frage von Jesus, wer sich durch Sorgen nur einen Tag seines Lebens verlängern könne, sei bereits ein Teil der Lösung, die Jesus anbiete. Denn die „zuviel geöffneten Sorgenapps“ kosten nüchtern auf Distanz betrachtet enorm Kraft und Energie – ohne wirklich etwas positiv schöpferisch in der Zukunft zu verändern.

Ich lese von: Sorgengeschwür loswerden, Sorgen in ein Gebet verwandeln, Sorgen meditieren, Sorgen loslassen, Sorgenenergie umlenken, Sorgen Grenzen setzen. Umsetzbare Gedanken zum Umgang mit den Sorgen, inhaltsvoll aber auch humorvoll.

Ich lese auch von Gottes Gnade und dass er mich liebt so wie ich bin, dass Gott nicht von mir fordert, mich ständig über meine Grenzen hinauszubewegen. Ich darf sein und darf versöhnt mit meiner Begrenzung leben, ohne mich wiederum gemütlich dahinter einzurichten.

Ein gelungenes Buch, leicht zu lesen, gerade durch die locker geschriebene Art. Auch wenn für diejenigen, die eigentlich keine Buchleser sind, aber trotzdem mit tiefgehendem Inhalt.

Wenn ich in Zukunft mein Handy in Händen halte, werde ich mich an die „zuviel geöffneten Sorgenapps“ erinnern.

Von Christa Keip

Leseprobe (PDF)

Verlag: Neufeld Verlag
ISBN: 978-3-86256-088-2
Seitenzahl: 160
ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
Sterne