Daniela Mailänder: Herzheimat. Dort ankommen, wo Gott auf dich wartet

0

Daniela Mailänder liebt es aktiv zu sein, aber zwischen Dienst, Ehrenamt, Muttersein, Predigt- und Referentendiensten und ihren Hobbys kam sie nicht mehr zur Ruhe. Sie hatte das Gefühl, auf dem falschen Weg zu sein, dauernd etwas zu verpassen. Erschöpfung machte sich breit. In dieser Krise ihres Lebens merkte sie, dass sie ihre innere Heimat verloren hat – ihre Herzheimat.

Das Herz – so die Autorin – ist der geistliche Kern des Menschen, der alles an ihm prägt: Identität, Charakter, Persönlichkeit. Gleichzeitig ist es der Ort, an dem Gott mit uns zu Hause sein und uns begegnen will. Das Buch richtet sich an die, die ebenfalls „Herzensflüchtlinge“ sind: diejenigen, die nie an dem Ort sind, an dem sie eigentlich sein wollen; die Dinge tun, die sie eigentlich nicht wollen; die nicht wissen, wer sie sind; die Selbstzweifel und keinen innerlichen Rückzugsort haben.

Daniela Mailänder macht Mut, das eigene Heimatland zu erkunden und geht dabei sehr bildhaft vor. So fragt sie z.B. wo sind Quellen, die mich beleben? Welche Früchte (Erreichtes, Talente, Erfolge) hat es? Wie steht es um den Glaubensbaum? Wo sind Städte, in die ich mich zurückziehen kann? Wo sind die Grenzen? etc.

Sie erzählt viel aus ihrem eigenen Leben und stellt Übungen und Rituale vor, die ihr helfen, bei sich anzukommen. Dabei geht sie nach folgenden Themen vor: den eigenen Rhythmus im Leben finden, im eigenen Körper zu Hause sein, in der Gegenwart (Gottes) ankommen, wichtige Gefährten auf dem Weg des Lebens und richtiger Umgang mit Verletzungen und Emotionen.

Im letzten Teil regt Daniela Mailänder an, immer wieder aufzubrechen: hin zu sich selbst, hin zu Gott und hin zu anderen Menschen.

Durch die bildhafte Sprache lässt sich das Buch leicht lesen. Es ist schlüssig aufgebaut. Nur im dritten Teil hatte ich vermehrt das Gefühl, den Faden zu verlieren und eine Zusammenstellung von Gedanken und Assoziationen zum Thema vor mir zu haben. Nach jedem Kapitel gibt es Fragen, die anregen, über das Gelesene nachzudenken und selbst aktiv zu werden. Viele der vorgeschlagenen Übungen und Rituale können auch leicht ausgeführt und in den Alltag integriert werden, sofern sie einem zusagen und man dies möchte.

Ein großer Pluspunkt ist sicher auch die ansprechende (sinnliche) Gestaltung des Buchs: Der Titel außen ist erhaben aufgedruckt, so dass man ihn, wenn man darüberstreicht, auch fühlen kann. Nicht nur außen, sondern auch im Inneren ist das Buch in hellem Blau gehalten: Überschriften sind teils blau gedruckt, teils blau – wie mit Aquarellfarbe – unterlegt. Außerdem sind Zitate aus dem Text nochmal gesondert am Rand in Blau abgedruckt, so dass sie einem beim Durchblättern ins Auge fallen.

Von: J. Henle

Leseprobe: PDF

Verlag: SCM R. Brockhaus
ISBN: 978-3-417-26858-4
Seitenzahl: 192
ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
Sterne