Denise Hunter: „Bis ich dich endlich lieben darf“

0

Der Titel des Buches trifft den Inhalt ganz gut. Man kann bis zum Ende nach 375 Seiten mitfiebern, ob es denn nun zu einem Happy End kommt, ob aus Freundschaft Liebe werden kann. Dabei scheint alles ganz einfach auf der Hand zu liegen …

Riley kommt von seinem Einsatz in Afghanistan verletzt nach Hause; Paige, seine Freundin aus Kindertagen versucht ihn bei der Rückkehr in sein altes Leben zu unterstützen. Die große Liebe scheint also zum Greifen nah. Doch alles ist komplizierter als der Leser zunächst zu glauben vermag. Erst im Laufe der Lektüre erkennt man die Zusammenhänge zwischen den Personen und versteht durch Rückblicke in die Vergangenheit besser, welche Problematik hinter den Verhaltensweisen der Protagonisten steckt.

Der neue Roman von Denise Hunter ist schon ab der ersten Seite mitreißend, die Kapitel enden offen und fordert zum Weiterlesen geradezu auf. Und immer wieder, wenn man das Liebesglück mit Händen zu greifen meint, nimmt die Geschichte eine überraschende Wendung. Auf diese Weise bleibt der Roman packend bis zum Schluss, sodass man das Buch kaum aus der Hand legen kann. Man wird von der Autorin mit hineingenommen in die Gefühlswelt der zwei Hauptpersonen, leidet mit unter den gegenseitigen Missverständnissen und falschen Vermutungen.

Das Buch greift verschiedene menschliche Verhaltensweisen auf: die Schwierigkeit, über seinen eigenen Schatten zu springen; das Verhaltensmuster zu wissen was der Andere denkt und fühlt; die Tatsache, dass man aus vermeintlicher Rücksichtnahme auf den anderen Fehlentscheidungen trifft oder sich selber für minderwertig hält und sich dem Anderen nicht zumuten möchte …

Unter anderem spricht der Roman die Frage an, wie Gott solches Leid zulassen kann und ob er es wirklich gut mit uns meint. Generell spielt der Glaube im Buch aber eine eher untergeordnete Rolle.

Es ist ein Roman einfach so zum Genießen und gleichzeitig zum Mitfiebern. Da konnte mich dann auch das zum Buchinhalt etwas unpassende Cover nicht davon abhalten.

Von Birgit Graf

Leseprobe (PDF)

Verlag: Brendow Verlag
ISBN: 978-3-86506-985-6
Seitenzahl: 376
ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
Sterne