Symbolbild (Foto: Sarah Noltner / unsplash)
Werbung

Kurz bevor die Corona-Pandemie das Reisen einschränkte, konnte Tobias Keil, Referent der Weltbibelhilfe, gemeinsam mit Alexej Bulatov von der Russischen Bibelgesellschaft Christen in Sibirien besuchen. Zusammen reisten sie 1.200 Kilometer zu abgeschiedenen Orten, um Bibeln zu verteilen und engagierte Christen zu ermutigen.
Sein Eindruck: „Die Unterstützung aus Deutschland ist äußerst wichtig und unsere Hilfe kommt direkt bei den Menschen an.“ Weiteres über diese Reise berichtet er auf der Website der Deutschen Bibelgesellschaft.

Link: „Die Bibel, ein kostbares Geschenk“ (DBG)

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Bitte gib deinen Namen ein