Domian: Nur der Kontakt zu einer Nonne blieb bestehen

0
Jürgen Domian
Jürgen Domian unterhält regen Kontakt zu einer Nonne. Foto: picture alliance / Sven Simon

Elf Jahre lang war Jürgen Domian im Radio nachts ein Ansprechpartner für viele Tausend Personen. 22.000 bis 23.000 Interviews hat er nach eigener Aussage in seiner Kultsendung auf 1LIVE geführt, bis 2016 aus gesundheitlichen Gründen Schluss war. Aus diesen Jahren habe er einen Kontakt mitgenommen, erzählt er jetzt dem Deutschlandfunk. Das sei „sensationell“ gewesen: „Es hat eine Nonne live aus einem Kloster angerufen, die nachts immer die Sendung einschaltet und die Sendung gehört hat.“ Im Laufe der Sendung sei dann herausgekommen, dass sie in einem Kloster ganz in der Nähe des WDRs wohne. Daraufhin habe er sie besucht. „Und dadurch ist wirklich eine sehr enge, persönliche Freundschaft entstanden, die bis heute anhält und wir haben regen Kontakt miteinander“, sagt er.

Nun kehrt Domian mit einer Fernseh-Talkshow zurück. Zu Gast sollen ganz alltägliche Menschen sein, die sich beworben haben. Die erste Sendung von „Domian live“ wird heute (Freitag) um 23.30 Uhr im WDR Fernsehen ausgestrahlt.

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Bitte gib deinen Namen ein