Englische Kirche schmücken bald Narnia-Figuren

0
Werbung

Statt Gargoyles oder Heiligen-Darstellungen werden auf der Außenseite der St. Mary’s Church in Beverley ab sofort 14 Figuren aus C.S. Lewis‘ „Die Chroniken von Narnia“ zu sehen sein. Unter anderem sind dort zukünftig Mr. Tumnus, die Maus Riepischiep und der Löwe Aslan zu sehen. Der Grund sind Restaurationsarbeiten. Über Jahrhunderte waren an der Außenwand der Kirche Schnitzereien angebracht. Mittlerweile sind diese jedoch verwittert, wie eine Pressemitteilung verrät. Es ist nicht mehr möglich, zu rekonstruieren, welche Wesen die Kirche ursprünglich schmückten. Also entschied sich die Gemeinde, moderne Bildnisse in Auftrag zu geben.

Dass die Wahl auf die fantastischen Wesen aus Narnia fiel, hat unter anderem zwei Gründe: Zum einen zieren die Kirche von jeher echte Tiere und Fabelwesen. Die Fantasiegestalten passen also in die Tradition des Gebäudes. Zum anderen war C.S. Lewis ein christlicher Autor, der seinen Glauben auch in seine Bücher einbrachte. Die Verbindung zur Kirche liegt also nahe. „Diese Bücher sind nicht nur für Kinder, sie enthalten unglaubliche Wahrheiten, die viele Christen helfen, über unser eigenes Verständnis von Gott und Glauben zu reflektieren“, sagte Vikarin Becky Lumley. Aktuell sind die Steinskulpturen noch in der Kirche ausgestellt, bevor sie im Herbst an ihren finalen Platz kommen sollen. (nate)