Seit 450 Tagen wird Leah Sharibu von der islamischen Terrororganisation Boko Haram in Gefangenschaft gehalten. Gestern (14. Mai) wurde die Nigerianerin 16 Jahre alt, was weltweit für solidarische Aktionen und Aufrufe sorgte. Aufgrund ihrer Weigerung, vom Christentum zum Islam überzutreten, lässt Boko Haram sie nicht frei.

Gemeinsam mit 109 weiteren Schülerinnen wurde sie am 19. Februar 2018 entführt. Einige der Entführten wurden ermordet, 101 Mädchen einen Monat später wieder in die Freiheit entlassen. Über den Verbleib der 16-Jährigen gibt es derzeit keine Informationen.

Auf Social Media bekunden zahlreiche Nigerianer ihre Solidarität unter dem Hashtag #Happy16thBirthdayLeahSharibu, darunter auch Muslime. Laut BBC News (auf Pidgin Englisch) fanden zahlreiche Veranstaltungen in größeren nigerianischen Städten statt, um den Geburtstag zu feiern und Druck auf die Regierung auszuüben.

 

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Bitte gib deinen Namen ein