ERF Medien legt Grundstein für neues Medienhaus

0
Zwei Männer stehen neben einer Steinmauer.
Jörg Dechert und Thomas Woschnitzok legen den Grundstein für das neue Medienhaus. Foto: ERF Medien
Werbung

ERF Medien hat jetzt den Grundstein für seine neue Produktionsstätte am Berliner Ring in Wetzlar gelegt. Wegen der Corona-Pandemie fand die Zeremonie ohne Gäste statt, wurde jedoch live übertragen. Neben dem Aufsichtsratsvorsitzenden Jürgen von Hagen nahmen Vorstandsvorsitzender Jörg Dechert und der geschäftsführende Vorstand Thomas Woschnitzok daran teil. Grußworte gab es unter anderem von Wetzlars Oberbürgermeister Manfred Wagner und den Bundestagsabgeordneten Hans-Jürger Irmer (CDU) und Dagmar Schmidt (SPD).

Zuvor hatte Dechert dem Trägerverein in einer Mitgliederversammlung die Daten des vergangenen Jahres vorgestellt. Mittlerweile erreicht ERF Medien mit den deutschsprachigen Angeboten in Radio, Video, Internet und Social Media monatlich drei Millionen Nutzer, das sind 26 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Besonders viele Zuwachs haben die Seiten ERF.de (287.000 Nutzer/Monat, 91 Prozent mehr) und Bibleserver.com (688.000 Nutzer/Monat, 38 Prozent mehr). Auch gab es so viele Spenden wie noch nie in der Werksgeschichte. Insgesamt kamen 16,3 Millionen Euro zusammen. „Wir ernten Früchte der Organisationsentwicklung der letzten Jahre, die unsere Kapazität und unsere Schlagkraft vergrößern, inhaltliche Impulse zu setzen für die Menschen in unserem Land und darüber hinaus“, sagte Dechert.

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Bitte gib deinen Namen ein