Vor zehn Jahren hat das Land Hessen die evangelische Hochschule TABOR in Marburg als staatliche Hochschule in privater Trägerschaft genehmigt. Gleichzeitig akkreditierte der Wissenschaftsrat die Institution als Hochschule. Das hat TABOR gestern (15. Mai) gefeiert.

Die Geschichte der Hochschule reicht bis ins Jahr 1909 zurück. Damals gründete Karl Waldeck das „Diakonen- und Brüderhaus TABOR“. Seit 1998 studieren dort auch Frauen. Die Akademie bietet verschiedene theologische Studienfächer an, so unter anderem „Praktische Theologie und Soziale Arbeit“, „Evangelische Gemeindepraxis“ und „Religion und Psychotherapie“. Der neuste Studiengang ist ein Bachelor in „Betriebswirtschaftslehre und Christliche Ethik“.

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Bitte gib deinen Namen ein