Ralf Peter Reimann ist Internetbeauftragter der Rheinischen Kirche. In seinem Blogbeitrag ermuntert er dazu, die Rolle der potenziellen Besucher einzunehmen: Ist die Gemeindehomepage übersichtlich? Funktioniert sie auch auf mobilen Endgeräten? Und sind die Gottesdienste gut zu finden? Oder wünscht man sich eigentlich doch keine neuen Besucher…

Gemeinden müssten zunächst einmal dafür sorgen, dass Menschen zu ihnen finden. Und dies geschehe heute immer häufiger über das Internet. „Gemeindeaufbau beginnt bereits im Web“, schreibt Reimann.

Weiterlesen auf  > theonet.de

 

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Bitte gib deinen Namen ein