Eine Kamera steht in einer Konzerthalle.
Symbolbild: Getty Images / iStock / Getty Images Plus / Sinenkiy
Werbung

Gute Nachrichten für streamende Gemeinden: Der Rahmenvertrag der Evangelischen Kirche mit der VG Musikedition zur Nutzung von Noten und Liedtexten in Livestreams & Onlinevideos wird bis zum 31.12.2022 verlängert. Die Verhandlungen mit der GEMA liefen dagegen noch, heißt es in einer Pressemitteilung.

Die bisherige Regelung mit der VG Musikedition läuft am heutigen Dienstag (15.9.) aus. Sie wurde jetzt nicht nur verlängert, auch die bisherige „72 Stunden Regelung“ fällt weg. Videos mit Noten bzw. Liedtexten können – vorerst bis zum 31.12. 2022 – online bleiben. Weiterhin nötig ist allerdings eine Einzelprüfung, da die VG Musikedition nur rund 90 Prozent der Rechte an kirchlichem Liedgut in Deutschland vertritt. Auch künftig sei es nicht gestattet, Inhalte zum Download bereitzustellen, heißt es.

Etwas anders liegt der Fall bei der GEMA. Die häufigsten Übertragungsplattformen für Gottesdienste sind YouTube und Facebook, mit denen die GEMA eigene Vereinbarungen geschlossen hat. Aktuell befinde man sich mit der GEMA „noch in einem Klärungsprozess, damit diese Möglichkeit den Gemeinden weiterhin offensteht“, heißt es seitens der EKD. Auch die Corona-Ausnahmeregelung für die Nutzung von GEMA-geschützten Musikinhalten auf Gemeindewebseiten gilt nur bis zum heutigen Dienstag. (dw)

Werbung

Links:

 

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Bitte gib deinen Namen ein