„Große Ehre“: Journalist Hans Leyendecker wird Kirchentagspräsident 2019

0
Hans Leyendecker (Foto: Daniel Wildraut)
Der Journalist Hans Leyendecker wird Präsident des evangelischen Kirchentags in Dortmund 2019. Dies sei eine „große Ehre“, so Leyendecker. „Aber ein bisschen bange bin ich auch“, sagte er nach seiner Wahl in den Präsidiumsvorstand des Kirchentags.
Werbung

Der 68-Jährige ist dem Kirchentag seit langer Zeit persönlich verbunden. Seit 1975 hat er nach eigener Aussage mit seiner Frau keinen Kirchentag versäumt. In den vergangenen Jahren hat er bei Kirchentagen mehrmals aktiv mitgewirkt, zum Beispiel in Bibelarbeiten, Vorträgen und Diskussionen. Seit 2011 ist er Mitglied der Präsidialversammlung des Kirchentages. Der Glaube sei für ihn „Kompass seines Lebens“, sagte er einmal. Der Journalist war früher Katholik, konvertierte jedoch und ist seit langer Zeit in der evangelischen Kirche aktiv.

Dass der kommende Kirchentag ausgerechnet in Dortmund stattfindet, sei für ihn als bekennenden BvB-Fan eine „besondere Freude“, so Leyendecker. Aber auch darüber hinaus ist er der Ruhrstadt verbunden. Ab 1973 arbeitete er dort für die Westfälische Rundschau, bevor er 1979 zum Spiegel wechselte. Als Journalist war er an der Aufdeckung zahlreicher Skandale beteiligt, darunter die „Flick-Affäre“.

Julia Helmke (Foto_ Jesus.de / D. Wildraut)

Bekannt gegeben wurde die Ernennung Leyendeckers direkt nach seiner Wahl im Rahmen des Kirchentags in Berlin. Die Wahl war nötig geworden, da der ursprünglich für das Präsidentenamt in Dortmund vorgesehene Frank-Walter Steinmeier „wegbefördert wurde“, wie es die  Kirchentagspräsidentin Christina Aus der Au formulierte.

Werbung

Ebenfalls vorgestellt wurde die künftige Generalsekretärin des Kirchentages, Julia Helmke (Foto). Sie wird Ellen Ueberschär ablösen, die im Juli in den Vorstand der Heinrich-Böll-Stiftung wechselt. Helmke lehrt seit 2001 an der Universität Erlangen im Bereich Medien-Ethik-Religion. Von 2010 bis 2012 ließ sie sich als geistliche Begleiterin im Kloster Wülfinghausen ausbilden und tankt nach eigenen Angaben bei Schweigetagen auf.