Helmut Matthies: „Gott kann auch anders“

0
Werbung

Helmut Matthies, Jahrgang 1950, deutscher evangelischer Theologe, Pfarrer, Journalist und bis 2017 Leiter und Chefredakteur der evangelischen Nachrichtenagentur idea, gibt in diesem Buch ein Zeugnis über ein bewegtes Leben. Das in zwölf Abschnitte gegliederte Werk befasst sich mit den fundamentalen Gedanken der Sinnsuche und stellt unbequeme Fragen. Rückblicke auf ein erfülltes Leben mit allen Höhen und Tiefen wechseln mit Ausblicken für die Christenheit. Hier schreibt ein Profi: spannend, fesselnd, streitbar, authentisch, manchmal unbequem.

Hintergründe fundamentaler christlicher Themen werden beleuchtet. Schnörkellos und realistisch, aber ohne zu frömmeln, beschreibt und analysiert ein Glaubender das eigene Christsein. Er weist auf Missstände wie Zukunftsperspektiven der Kirchen hin und bietet Lösungsansätze an. Vorrangig enthält das Buch Lesestoff für Christen. Aber auch Laien werden die Basics über das Christsein, garniert mit Bibelstellen, anschaulich nahe gebracht. Matthies stellt Menschen vor, die jenseits von Glanz und Glamour stille Stars der wahren Sinnfindung und Glaubenszeugen selbst im tiefsten Leid wurden.

Schicksal der Ehefrau als Thema

In einem weiteren Kapitel setzt er sich mit ebendieser Frage des Warums im Leid auseinander. Er gibt Antwort aus einem starken Vertrauen darauf, dass Gott kein lieber Gott ist, sondern ein liebender Gott. Auslöser ist die acht Monate nach der Diagnose zum Tod führende Krebserkrankung seiner Frau Heidrun im Jahr 2017 mit gerade einmal 61 Jahren, vierzehn Tage nach dem Eintritt ins vorgezogene Rentenalter. Sie nimmt diese Hiobsbotschaft mit den Worten auf: „Ich bin auch jetzt in Gottes Hand. Ich weiß, wohin ich gehe.“ Diese Annahme, dieses Durchtragen und ihre Aussage „Ich habe Frieden gefunden mit meiner Krankheit. Ich kann Ja sagen zu Gottes Weg“ kurz vor dem Tod sind ein Beleg und Wegweiser, wie tiefer Glauben Stärke im Unfassbaren vermitteln kann.

Werbung

Hier hat jemand, der sein Handwerk versteht, ein beeindruckendes Resümee eines Lebens mit Gott und über Sinn und Unsinn der Welt gezogen: lebensklug, Fakten vermittelnd, Perspektiven betrachtend, der Botschaft Jesu folgend.

Von Hans-Georg Wigge

Leseprobe (PDF)

Verlag: fontis - Brunnen Basel
ISBN: 978-3-03848-172-0
Seitenzahl: 208
ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
5

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Bitte gib deinen Namen ein