Hilfsorganisation Samaritan’s Purse feiert 50. Jubiläum

0
Kinder rennen mit ihren Schuhkarton-Geschenken auf die Kamera zu.
"Weihnachten im Schuhkarton" findet auch in der Ukraine statt. Foto: Samaritan's Purse / David Vogt
Werbung

Seit 50 Jahren gibt es die Hilfsorganisation „Samaritan’s Purse“. Seinem Auftrag, im Namen von Jesus Menschen in Not zu helfen, sei die Initiative seit ihrer Gründung treu geblieben, sagt Sylke Busenbender, Vorstand des deutschsprachigen Vereins, laut einer Pressemitteilung: „Egal wo wir arbeiten, bieten wir konkrete Hilfe und teilen die Hoffnung des Evangeliums.“

Die Aufgabengebiete von Samaritan’s Purse sind divers. So besitzt die Organisation beispielsweise ein mobiles Krankenhaus, das innerhalb weniger Tage in Krisengebieten vor Ort sein kann, zuletzt nach dem Hurrikan Dorian auf den Bahamas. Auch die Bereiche Wasser, Sanitär und Hygiene (WASH) sowie Ernährungssicherheit, Bildung und die Unterstützung religiös verfolgter Minderheiten stehen auf der Agenda des Vereins. Nicht zuletzt ist Samaritan’s Purse für seine Geschenkaktion „Weihnachten im Schuhkarton“ bekannt.

Den Hauptsitz hat die Initiative in Boone im US-Bundesstaat North Carolina. Weitere Niederlassungen gibt es in Australien, Deutschland, Großbritannien und 18 weiteren Ländern. Der deutschsprachige Verein existiert seit 1963, zeitweise auch unter dem Namen „Geschenke der Hoffnung“. Zu Samaritan’s Purse gehört er seit 2016.

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Bitte gib deinen Namen ein