Werbung

In der Hillsong-Church in New York City sollen nach der Entlassung von Pastor Carl Lentz interne Untersuchungen durchgeführt werden. Das gab Hillsong-Gründer Brian Houston am Donnerstag auf seinem Twitter-Account bekannt.

Lentz, der einer breiten Öffentlichkeit als geistlicher Begleiter und Täufer des Sängers Justin Bieber bekannt geworden war, hatte kürzlich öffentlich sein Ausscheiden aus der New Yorker Gemeinde erklärt. Zur Begründung sagte er, dass er in seiner Ehe untreu gewesen sei.

Laut Houston sei die angekündigte Untersuchung nötig, um eine solide Grundlage für einen Neuanfang zu haben. Den Vorwurf einer australischen Tageszeitung, Hillsong NCY habe dafür bezahlt, die Identität von Lentz‘ Affäre geheim zu halten, wies Houston gestern ebenfalls via Twitter zurück.

Werbung

Auf Instagram schrieb der 42-Jährige Carl Lentz zu der Situation, seine Zeit bei Hillsong NYC sei zu Ende. Er sei seinem Amt als Pastor nicht gerecht geworden und übernehme die volle Verantwortung für die Untreue in seiner Ehe. Er habe es verpasst, „seinen eigenen Geist zu schützen“ und sich Hilfe zu suchen, wo es nötig gewesen wäre. Er werde nun daran arbeiten, das Vertrauen seiner Familie wiederzugewinnen und hoffe auf die Vergebung sowie erneut wachsendes Vertrauen der Menschen, mit denen er verbunden sei.

HINWEIS:
In einer früheren Version dieses Artikels schrieben wir aufgrund einer missverständlichen Formulierung seitens des Pastors fälschlicherweise, er sei selbst von seinem Amt zurückgetreten. Richtig ist, dass die Gemeinde ihn entlassen hat. Wir haben diesen Fehler korrigiert.

2 DIREKT-KOMMENTARE

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Bitte gib deinen Namen ein