Werbung

Während Volker Kauder eine Spendengala von ARD und ZDF fordert, sammeln zahlreiche Hilfswerke bereits Spenden für die Betroffenen der Hochwasser. Auch viele Kirchen haben entsprechende Konten eingerichtet. Jesus.de gibt einen Überblick über die Spendenmöglichkeiten.

Die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland zusammen mit der Landeskirche Anhalts, die Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz sowie die Landeskirche Sachsens haben über die Diakonie Spendenkonten eröffnet. Auch die Landeskirche Bayern verweist auf die Diakonie Katastrophenhilfe.

Die Spendenkonten der Katholischen Kirche laufen vornehmlich über die Caritas. So gibt es die Möglichkeit, unter anderem den Bistümern Passau, Regensburg, Dresden-Meißen, Görlitz, Magdeburg und Berlin Spenden zukommen zu lassen.

Werbung

Auch der Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland (Baptisten), der Bund Freikirchlicher Pfingstgemeinden, die Evangelisch-Methodistische Kirche als auch die Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten bitten um Spenden. Der Bund Freier evangelischer Gemeinden hat eine Übersichtsseite von betroffenen Gemeinden eingerichtet. Auch dafür kann gespendet werden. Ebenso kann man seine Spende der Heilsarmee überweisen.