Ich, ich, ich…

0
Arroganter Mann mit Krone
Foto: Getty Images

Einerseits scheint es normal geworden zu sein, dass jeder zuerst an sich denkt – gleichzeitig wird der Egoismus der anderen an den Pranger gestellt. Der Subtext „ich“ scheint alles andere zu überwiegen, auch in unseren Gemeinden, schreibt Sabine Ulrich in ihrem Blog „KirchGezeiten“ und fragt: „Ist das der Eindruck, den wir als Christen bei den Menschen hinterlassen wollen? Ist es das, was unser Christsein ausmacht?“

Weiterlesen im Blog > KirchGezeiten