Werbung

1.838.055 Euro hat IJM (International Justice Mission) Deutschland im Jahr 2019 aus Spenden und sonstigen Einnahmen eingenommen. 2018 waren es noch 1.401.095 Euro. Das ist das Ergebnis des Wirkungsbericht, den das christliche Hilfswerk jetzt veröffentlicht hat. Den größten Anteil (63 Prozent) machten im vergangenen Jahr die Einzelspenderinnen und Einzelspender aus. Besonders investierte sich der deutsche Zweig in Projekte in Mumbai (Indien) und Rumänien.

Weltweit konnte sich IJM über Einnahmen von 80,5 Millionen US-Dollar freuen. Auch hier stammt der größte Teil von privaten Spendern. Laut Wirkungsbericht hat IJM im vergangenen Jahr 3.656 Opfer aus Sklaverei und anderen Formen von Gewalt befreit. 274 Täterinnen und Täter wurden von der Polizei in Gewahrsam genommen, 1.977 Betroffene in der Nachsorge begleitet und gestärkt. (nate)