Jeder Dritte sagt: Zu wenig Mission bei Migranten

1
Mittelmeer Rettung Flüchtlinge
Wie mit Flüchtenden auf dem Mittelmeer umzugehen ist, ist ein fortwährendes Streitthema. Foto: picture alliance
Werbung

29 Prozent der Deutschen sind der Ansicht, dass die Kirchen seit 2015 die Chance zur Glaubensverkündigung unter nicht-christlichen Migranten verpasst haben. 17 Prozent sehen das nicht so und 39 Prozent wissen nicht, wie sie das einschätzen sollen. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts „INSA Consulere“ im Auftrag der katholischen Wochenzeitung „Tagespost“.

Die Zustimmung steigt mit dem Alter: Nur 19 Prozent der unter Dreißigjährigen sind der Meinung, jedoch 37 Prozent der Sechzigjährigen. Bei Besuchern von Freikirchen ist die Zustimmung am größten (37 Prozent), gefolgt von Protestanten (32 Prozent) und Katholiken (30 Prozent). Auch bei politisch sehr stark Interessierten liegt die Quote hoch (37 Prozent), bei politisch nicht interessierten hingegen niedrig (16 Prozent). (nate)

1 DIREKT-KOMMENTAR

  1. Ich denke, wir missionieren am besten mit unseren Taten. Deshalb sollten wir Initiativen zur Seenotrettung von Flüchtlingen unterstützen, und uns für eine menschenwürdiges Unterbringung und Behandlung von Geflüchteten und Migranten einsetzen.

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Bitte gib deinen Namen ein