Hände halten zusammen
Getty Images
Werbung

Liebe Freunde und Unterstützer von Jesus.de,

in der vergangenen Woche habe ich mir die Zeit genommen, noch einmal einige der Briefe und Mails zu lesen, die uns in der Redaktion von Jesus.de und amen.de in diesem Jahr erreicht haben. Manche waren kritisch, viele jedoch voller Dankbarkeit. Es bewegt uns sehr, wie Gott Segen schenkt. Wir als Team möchten dazu beitragen, dass der Glaube an Jesus Christus euer Leben prägt. Dafür arbeiten wir jeden Tag mit Leidenschaft.

Auch im kommenden Jahr wollen wir weiter in Jesus.de investieren. Doch um das ganz klar zu sagen: Ohne eure Spenden ist das nicht möglich, denn mit ihnen finanzieren wir rund 50 Prozent unserer Arbeit.

Postkarten & Plakate

Werbung

Tausende Postkarten und Plakate haben wir in diesem Jahr ins Land geschickt, um amen.de bekannter zu machen und Menschen eine Anlaufstelle für ihre Gebetsanliegen zu bieten. Dies werden wir auch 2020 tun. Auch unser Messenger-Newsletter PRIMETIME läuft weiter. Dafür zahlen wir eine dreistellige Summe pro Monat, ohne darin werben zu dürfen. Im Januar steht die Umstellung des Guten-Morgen-Newsletters an.

Möchtest du uns dabei unterstützen, mit Jesus.de auch künftig einen Beitrag dazu zu leisten, dass Gottes Reich wächst und gedeiht? Schon durch eine einmalige Spende von 25 Euro kannst du uns dabei sehr helfen.

Uns treiben der Glaube und das Vertrauen in Jesus an, jeden Tag neu zu überlegen, wie wir mit unseren Gaben und Möglichkeiten an seinem Reich mitbauen können. Wir freuen uns auf 2020. Lasst uns gemeinsam etwas bewegen!

dawi DanielGesegnete Advents- und Weihnachtstage!

Euer Daniel
(Portalleiter Jesus.de / amen.de)

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Bitte gib deinen Namen ein