Das ICF-Movement hat den offiziellen Song zu ihrer viralen Osterkampagne #jesus2019 vorgestellt. Wie in den vergangenen Jahren will die Aktion den Anlass nutzen, um in den sozialen Medien darüber zu reflektieren, welche die Bedeutung Jesus heute noch hat.

Dazu hat Songwriter Dominik Laim den Mottosong „God of Life“ geschrieben – eine moderne ICF-typische Ode auf den Schöpfer des Lebens, der sich in seiner Schöpfung zeigt und sich dem Menschen persönlich in seiner Not zuwendet.

In den kommenden Wochen bis Ostern werden sich ICF-Gänger über tägliche Andachten mit 7 „Ich bin“-Worten von Jesus beschäftigen und dazu ermutigt, in den sozialen Netzwerken und ihren „analogen“ Beziehungsnetzwerken zu ihrem Glauben zu stehen. Glaubensinteressierte „Freunde“ holt das ICF-Movement auf der Kampagnenseite mit einer Predigt von ICF-Gründer Leo Bigger ab und lädt zu dem Glaubenskurs „Entdecke Gott in 8 Wochen“ ein.

Das ICF-Movement hat ihre Ursprünge in Zürich. Zu der noch recht jungen und stark wachsenden Gemeindebewegung gehören 75 örtliche Gemeinden, gut zwei Drittel davon in Deutschland und der Schweiz.

Zur Kampagne #jesus2019 >

1 DIREKT-KOMMENTAR

  1. Ich schaue auf Bibel Tv in der Nacht des öfteren Leo Bigger. Ich finde es nur schade,das die Lieder nicht auf Deutsch übersetzt sind.Aber vielleicht gibt es noch die Möglichkeit.
    Ich bin zwar Kahl. aber an Christus gläubig. Und Anbetung finde ich wunderschön. Daher würde ich die Lieder gerne verstehen. Kann leider kein Englisch.Liebe Grüsse
    Sigrid

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Bitte gib deinen Namen ein