Joshi Nichell: „Volles Glück voraus“

0

Hält der Leser das Buch von Joshi Nichell in Händen, strahlt ihn das Glück durch bunte Fotos und das breite Grinsen des Autors quasi schon an. Joshi zieht den Leser durch seinen unterhaltsamen Schreibstil in seinen Bann und lässt ihn teilhaben an seiner Reise an die Südspitze Südamerikas. Hierfür verwendet er statt Flugzeugen alles, was ihm das Leben so anbietet: Autos, LKWs, Segelschiffe etc. Abgerundet werden die Erzählungen auf fast jeder Seite durch kleine Fotos, passend zum Text, manchmal sogar durch stimmungsvolle doppelseitige Landschaftsaufnahmen, die der Autor selber gemacht hat.

Manch einer zweifelt an Joshis „planlosen Plan“. Das hält ihn jedoch nicht davon ab, Neues zu entdecken und seinen Horizont zu erweitern. Manchmal entstehen daraus kleine Gedicht, philosophische Gedanken und Weisheiten im Bezug auf das Leben: „Immer wieder überschreite ich meine Horizontlinie und stelle fest: Da ist ja gar kein Abgrund, nein, da geht’s weiter.“ Des Weiteren finden sich auch immer wieder Internetlinks oder Kochideen im Buch.

Zu wenig Geistliches

Unterteilt ist die Lektüre in fast 30 Kapitel, an deren Anfang immer ein passendes Zitat steht. Joshi betont in seinem Buch wiederholt, wie wichtig Vertrauen ist und dass sich daraus alles zum Guten wenden kann. Reden wird für ihn zu einem „Generalschlüssel auf dieser Reise“ und er erlebt die Magie des Schenkens. Dabei verschweigt er aber auch nicht, dass Angst ein beständiges Thema beim Alleinreisen ist und er sogar an den Punkt gekommen ist, seine Reise fast abzubrechen.

Werbung

Ein Gottesdienstbesuch und das Singen neuer geistlicher Lieder gaben ihm in diesem Fall Hoffnung. Wenn der Autor aber zum Beispiel darüber staunt, „was die Natur doch für Ideen hat“, fehlt mir der Hinweis auf den Schöpfer der Natur. Dafür spricht er zentrale Themen wie Umweltverschmutzung, Lebensmittelverschwendung und Schubladendenken bei der Beurteilung Fremder an – eben all das, was er in dieser „wunderbaren Schule fürs Leben“ lernen durfte.

Alles in allem ist „Volles Glück voraus“ also ein gelungenes Buch. Sowohl für denjenigen, der den Abenteurer in sich spürt, als auch den sicherheitsliebenden Skeptiker: randvoll mit Erlebnissen, Begegnungen, Gedanken und wunderschönen Fotografien.

Von Birgit Graf

Leseprobe (PDF)

Verlag: Adeo
ISBN: 978-3-86334-246-3
Seitenzahl: 336
ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
5

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Bitte gib deinen Namen ein