Jürgen „Kloppo“ Klopp ist einer der charismatischsten und verrücktesten Fußballtrainer der Welt. Aber er ist auch ein tief gläubiger Mensch. „Der Glaube an Gott ist mein Halt und mein absoluter Leitfaden im Leben“, bekennt er.

Prominente und die Bibel – Teil 2

Den liebenden Gott hat Jürgen Klopp erst als Erwachsener für sich entdeckt. Er erinnert sich an seine Kindheit, in der seine Mutter sich abends zu ihm ans Bett gesetzt, mit ihm gebetet und von Gott gesprochen hat. Er fand das toll, bekam aber auch das Bild eines strafenden Gottes vermittelt. „Wenn das der liebe Gott sieht,“ hörte der kleine Jürgen häufig, wenn er etwas angestellt hatte. Und so sei er lange mit „einem schlechten Gewissen durch die Gegend gelaufen.“ Heute ist er dagegen überzeugt: „Gott findet mich in Ordnung, so wie ich bin.“

Gott ist ein verlässlicher Partner

„So wie ich Gott kennengelernt habe, ist er der verlässliche Partner, der immer mit uns geht, auch wenn wir selbst nicht verlässlich sind“, sagt „Kloppo“. Im Blick auf die Begleitung Gottes in seinem eigenen Leben empfindet er große Dankbarkeit. „In meinem Leben gibt es unglaublich viele Gründe, dass ich mich im Minutentakt bei Gott bedanken könnte.“

Für das Projekt Lutherbibel 2017 hat Jürgen Klopp nicht nur den Bibelvers aus Jeremia 31,3 ausgewählt („Ich habe Dich je und je geliebt, darum habe ich Dich zu mir gezogen aus lauter Güte.„), sondern auch einen kurzen persönlichen Text verfasst: „Luther war der Anwalt der kleinen Leute und hat viel dafür riskiert, damit wir ein positives Gottesbild haben können. Der liebende Gott, an den ich glaube, bei dem sind alle willkommen, ungeachtet ihrer Hautfarbe, ihrer Herkunft und ihrer Bildung. Und dass sich diese gute Nachricht damals schnell herumsprach, dafür hat ja dann mein ‚ehemaliger Mainzer Mitbürger’ Johannes Gutenberg mit seinem Buchdruck gesorgt.“


Fragen zur Vertiefung:

  • Welches Gottesbild hast du?
  • Welche Orientierungspunkte kann die Bibel heute anbieten?
  • Wie lässt sich Gott als Partner im Alltag erleben?

Dieser Beitrag ist Teil einer Kooperation zwischen
der Deutschen Bibelgesellschaft und Jesus.de.

 

 


2 DIREKT-KOMMENTARE

  1. Schön und mutmachend, wenn sich berühmte Persönlichkeiten zu Gott bekennen.–Aber nur der Glaube an den Herrn Jesus Christus, GOTTES SOHN, rettet uns und gibt Heilsgewissheit schon für diese Zeit–aber erst recht für die Zeit nach unserem irdischen Leben.

Was ist deine Meinung zu diesem Thema? Diskutiere im Forum oder schreibe hier einen Direkt-Kommentar: