Gesellschaft

Christ und Beruf: Warum tun sich viele Frauen mit dem Thema...

Die Schweizer Werberin Regula Bührer Fecker, Autorin des Buches #frauenarbeit, gibt jungen Frauen im Interview mit der christlichen Jobbörse edenjobs.de Tipps für den Berufseinstieg.

„Suchet der Stadt Bestes“: Impfung mit Orgelmusik

Warum nicht in einer Kirche impfen, dachte sich ein Arzt aus Castrop-Rauxel. Jetzt impft er einmal wöchentlich in St. Antonius bei leisem Orgelspiel.

Digitalisierung und Kirchenbild – Ein Blick auf die evangelische Kirche

Bei den Digitalisierungsbemühungen der Kirchen kommen die Möglichkeiten einer "Diskursgemeinschaft" oder einer "öffentlichen Kirche" bislang zu kurz, findet Gerald Kretzschmar. 

Warum der AfD-Boykott klug und richtig ist

Die AfD ist offiziell vom Kirchentag ausgeladen worden. Wie klug diese Entscheidung ist, darüber lässt sich vorzüglich streiten. Warum er sie für richtig hält,...
Kreuz digital

5 Gründe für eine digitalisierte Gemeinde

Pfarrer Jonas Goebel benennt 5 Gründe für kirchliche Digitalisierung. Vielleicht der überzeugendste für Skeptiker: "Das Digitale führt ins Analoge."

Hambacher Forst: Inszenierte klare Fronten?

Nach einem Wochenende am Hambacher Forst ordnet Maria Bebber ihre Eindrücke: Polizisten, denen man eine starke Betroffenheit ansieht. Umweltaktivisten, die ihre Willkommenskultur reflektieren, während...

„Star Wars“: Eine theologische Spurensuche

Markus Weißer begibt sich für "Feinschwarz.net" auf theologische Spurensuche im Finale der dritten "Star Wars"-Trilogie - und wird an vielen Stellen fündig.

Generation Lobpreis: Erste Ergebnisse der empirica Jugendstudie 2018

Vier Jahre lang hat ein Forscherteam um Tobias Faix den Glauben von evangelisch-hochreligiösen Jugendlichen erforscht. Der Trend geht zu Individualisierung, Emotionalisierung oder Subjektivierung des Glaubens.

Nicht nur wegen Corona: „Online-Seelsorge ist sinnvoll“

"Seelsorge per Video-Konferenz ist noch kein kirchlicher Alltag", sagt Ralf Peter Reimann, Internetbeauftragter der Rheinischen Kirche " Aber das muss sich ändern."

WhatsApp in der Gemeindearbeit?

Die evangelische Kirche hat für sich entschieden, zukünftig auf WhatsApp als Kommunikationsmittel zu verzichten und stattdessen einen eigenen Messenger einzusetzen. Ist das klug? Ein Nachruf auf die Tagung „Mehr digitale Souveränität gewinnen“.