Liederschätze

Zeit Sand Hand Burnout

Meine Zeit steht in deinen Händen

Peter Strauch schreibt dieses Lied mitten in einem Burnout. Es ist ein erster Schritt auf dem langen Weg ins Freie – für ihn und für andere.

Großer Gott, wir loben dich

"Großer Gott wir loben dich" gehört zu den großen Hymnen der Christenheit. Wir erklären, wer es geschrieben hat – und welche Zeile bis heute Anstoß erregt.
Schweden Häuser See Ufer Gras

Herr, deine Liebe ist wie Gras und Ufer

Einmal nach Schweden und zurück – dieses Lied entstand in Deutschland, wanderte aus und wurde wieder zurück übersetzt. Geblieben ist das Bild einer "wunderbaren schwedischen Urlaubslandschaft", die unsere Freiheit in Gott ausdrückt.
Eine Frau und ein Mann halten sich an den Händen.

So nimm denn meine Hände

Eines der beliebtesten christlichen Trostlieder – Julie von Hausmann dichtete es, um ihr persönliches Leid zu verarbeiten. Es fand nicht nur Beifall.
Eine Reihe von brennenden goldenen Teelichtern, die auf schwarzen Steinen stehen.

Befiehl du deine Wege

Dieses Trostlied von Paul Gerhardt erinnert uns daran, dass wir unsere Ängste und Sorgen bei Gott abladen dürfen - denn er ist allmächtig.
Eine Mutter schiebt ihren Sohn im Schubkarren durch buntes Laub.

Jesu, meine Freude

Johann Franck war ein deutscher Politker, der auch dichtete. Sein Lied "Jesu, meine Freude" ist gefühlsstark und tröstlich - ein wunderbares Antidepressivum.
Ein Frau mit rotem Kleid liegt in einer weißen Blumenwiese.

Gott ist gegenwärtig

Ein deutscher Dichter der Spitzenklasse, der in seiner Freizeit Arzneien herstellte, um sie den Armen zu schenken - das war Gerhard Tersteegen. Seine mystische Frömmigkeit spiegelt sich in diesem Lied wider.
Eine junge Frau umarmt einen Hund in einem Lavendelfeld.

Näher, mein Gott, zu dir

Dieser Choral spendet Trost im Angesicht des Todes. Tragische Bekanntheit erlangte "Näher, mein Gott, zu dir" dadurch, dass es auf der Titanic kurz vor ihrem Untergang gespielt wurde.
Weg Wald Wandern Frau Natur

Wir sind nur Gast auf Erden

Dieses Lied handelt von Jesus als dem Begleiter auf den Wegen des Lebens. Als Teil eines katholischen Gesangbuchs verbreitete es sich schnell – trotz Hindernissen durch die Nazis.
Ein Mann streckt seine rechte Hand der Kamera entgegen.

Wer nur den lieben Gott lässt walten

Erst überfallen Räuber Georg Neumark und er verliert all seinen Besitz, dann wird er als Hauslehrer angestellt. Gottes Hilfe in dieser schweren Zeit verarbeitet Neumark in einem Lied.