Büchertipps

Daniel Kowalsky: „Der Babylon-Plan“

Der Schreibstil des Autors ist sehr flüssig und ein echtes Lesever­gnügen. Aufgrund der aktuellen gesellschaftlichen Situation besonders lesenswert

Tabitha Bühne: Ab morgen bin ich schön

Ein spannender biographischer Teil, ein anspruchsvoller Ratgeber-Teil zum Thema „fit und fröhlich schön werden“. Insgesamt gut lesbar, aber nicht uneingeschränkt für jeden hilfreich.

Dania König: Deine Seele will blühen

Dania König spürt mit allen Sinnen der göttlichen Gegenwart nach und lädt dazu ein, es ihr gleichzutun: innezuhalten, hinzuhören, wahrzunehmen. Eine leise Hymne an die Heiligkeit des Alltags.

Wilkin van de Kamp: „Frei sein“

Ideal für die Menschen, die sich gern auf Befreiungsseelsorge einlassen wollen oder sie für andere anbieten möchten. Ich persönlich wurde im Laufe des Lesens eher davon distanziert.

Michael B. Curry: „Lasst uns die Welt auf den Kopf stellen“

Nur ein toter Fisch schwimmt mit dem Strom. „Lasst uns die Welt auf den Kopf stellen“ enthält die Aufforderung, Jesus authentisch zu folgen, um die Welt durch den Sieg der Gewaltlosigkeit und Liebe in Erstaunen zu setzen.

Birgit Kelle: Muttertier – eine Ansage

Obwohl Birgit Kelle ihre Meinung manchmal etwas krass äußert, ist das Buch sehr lesenswert. Es ist eines der wenigen Bücher auf dem Markt, in dem es eine Autorin wagt, die herrschende Meinung, alle Mütter wollten arbeiten gehen, zu hinterfragen. Wenn sie die Verschiedenheit von Frauen mehr berücksichtigt hätte, würde ich noch einen Stern mehr geben.

Stefan Gustavsson: „Kein Grund zur Skepsis!“

Ein Buch für Skeptiker. Wissenschaftlich und gut durchdacht beschreibt Stefan Gustavsson acht Argumente für die Glaubwürdigkeit der Evangelien.

Stefan Kleinknecht: „Love your life!: 70 Andachten im WhatsApp-Style“

Ein wunderschön gestaltetes, ansprechendes Buch. Es ist sicher ein gutes Geschenk für Jugendliche zur Konfirmation oder einfach zwischendurch, um auf den Glauben aufmerksam zu machen. Auch Erwachsene werden Freude an der Lektüre haben.

Jörg Ahlbrecht: Dem Leben Flügel geben

Das Buch ist für Menschen geeignet, die an sich arbeiten möchten und nach einem geistlichen Rhythmus suchen, der ihnen Kraft für die Herausforderungen des Lebens gibt. Dabei steht die Suche nach der Nähe zu Gott im Vordergrund.

Immanuel Grauer: „Orangen sind rot – Farbtupfer für Gottsucher“

Absolut bereichernd, sich auf die intelligenten Betrachtungen von Immanuel Grauer einzulassen. Wer dieses Buch liest, wird für sich selber den Glauben und die damit verbundene Freiheit neu entdecken und mit mehr Verständnis und Klarheit in Gesprächen das Christentum als etwas Wertvolles aufzeigen.