Start Medientipps Büchertipps

Büchertipps

Titus Müller: Der Tag X

Für alle die nicht an jüngerer Zeitgeschichte interessiert sind, mag das Buch manchmal etwas langatmig sein. Wer aber ein bisschen historisch interessiert ist, der wird großen Lesespaß haben und das Buch nicht so schnell aus der Hand legen.

Andreas Malessa: Hier stehe ich, es war ganz anders – Irrtümer über Luther

Ich kann’s mir nicht verkneifen: Gekonnter Umgang mit Fake-News :-). Gelungenes Edutainment. Und sehr oft: Prima Starthilfe für die Beschäftigung mit relevanten Themen der Gegenwart. Mehr drin, als draufsteht.

Kyle Idleman: AHA. Der Moment, der dein Leben verändert

AHA ist ein Buch, das klar formuliert, herausfordert, zum Handeln auffordert und - last but not least - zum vollen Vertrauen auf Christus ermutigt. Eine ausdrückliche Leseempfehlung für alle Christen, die sich nach geistlichem Wachstum sehnen. Ein Buch, das man nicht nur ein Mal liest!

Ursula Koch: Verspottet, geachtet, geliebt – die Frauen der Reformatoren

Wer sich ein Gesamtbild machen möchte über die Reformation, darf die Frauen nicht übersehen. Sie haben die Gesellschaft mit verändert, ihre Männer tatkräftig unterstützt, hielten alles zusammen und erhoben mutig die Stimme, wann immer es möglich war. Absolut lesenswert und inspirierend.

Stormie Omartian: Mein Gebet macht uns stark – das Andachtsbuch

Ein Buch, das Ehefrauen Mut macht, für die eigene Persönlichkeit, den Ehepartner und die Ehe an sich im Gebet zu kämpfen. Es hilft den Blick auf Gott zu richten und alles von ihm zu erwarten. Die gut formulierten Texte und Gebete können dabei eine Hilfe sein.

Conny Wenk: Außergewöhnlich – Geschwisterliebe

Ein sehr eindrückliches Buch, das die Wertschätzung von Menschen mit extra Chromosom sehr deutlich zum Vorschein bringt, ohne die negativen Seiten ganz auszublenden.

Heinrich Christian Rust: Herr, bist Du es? Von der Gabe der Geisterunterscheidung

Rust stellt seine Überzeugung theologisch fundiert und biblisch begründet vor. Seine Sprache sowie Beispiele aus Seelsorgepraxis und seinem Leben lassen das Werk zu einem gelungenen Dialog mit dem Leser werden. Doch: wer ein Sachbuch erwartet, erhält ein Essay. Den größten Nutzen werden diejenigen ziehen, die das Werk mit Empathie und einer Offenheit für andere Sichtweisen lesen. Das Buch eignet sich besonders für Hauskreise etc., die es gemeinsam lesen und darüber sprechen. Betrüblich ist, dass der unmittelbare Praxiswert bei weiten nicht so hoch ist wie angekündigt.

W. Ian Thomas: Kraftvolles Christsein – Leben aus der Fülle

Ein sehr wertvolles Buch. Nicht leicht zu lesen, weil oft jeder einzelne Satz "studiert" werden will. Wer sich aber dieser Anforderung stellt, wird ein "kraftvolles Christsein" entdecken.

Stephan Maag (mit Daniel Gerber): Ungezähmt für Jesus

Nicht nur eine packende Lebensgeschichte, sondern gleichzeitig die Aufforderung, Jesus genauso kompromisslos nachzufolgen wie der Autor.

John Ortberg: Jeder ist normal, bis du ihn kennenlernst – wie zwischenmenschliche Beziehungen gelingen

Ein mit viel Humor und persönlichen Anekdoten gespicktes Plädoyer für Akzeptanz und Gemeinschaft.

SOCIAL

4,649FansGefällt mir
2,894NachfolgerFolgen
Anzeige