Start Medientipps Büchertipps

Büchertipps

Petra Bouren: „Wir haben einen Gott der heilt!“

Das Buch soll Christen helfen, sich ein eigenes Bild über das psychologische Verfahren des Familienstellens zu machen. Der Autorin ist dies in einem kurzen, klaren und verständlichen Stil gelungen.

Rainer Harter: „Die Gebetshausbewegung“

Ein motivierendes Buch für alle Christen, die mehr mit Gott erleben wollen und sich vielleicht nach einem tieferen Gebetsleben sehnen. Außerdem ein praktisches Buch für diejenigen, die tatsächlich ein Gebetshaus gründen oder mitarbeiten wollen.

Anita Dittmann und Jan Markell: Geborgen im Schatten deiner Flügel

Ein sehr flüssig und spannend geschriebenes Buch, das sich wirklich lohnt, als Zeugnis für Gottes Bewahrung zu lesen und weiterzugeben.

Debora Sommer: Blühe dort, wo du gepflanzt bist

Auf eine liebevolle, sanfte Art und Weise ist es Debora Sommer gelungen, ein sehr hilfreiches Buch zu kreieren, das durchaus das Potenzial hat, auf einen blühenden Lebensweg einzubiegen oder zurückzukehren. Ich kann es all denen nur wärmstens ans Herz legen, die auf der Suche nach Veränderung und Heilung sind.

Eric LeMarque: „Miracle Man: 8 Tage im Eis verschollen“

Ein spannender Bericht über einen Mann, der auf wunderbare Weise eine Woche lang in der Kälte überlebt. Sein Leben verändert sich anschließend durch den Glauben. Der Schwerpunkt dieses Buchs liegt jedoch auf seinem Abenteuer im Eis.

Burkhard Hose: „Seid laut!“

Ein beeindruckendes Buch, das zu einem politisch engagierten Christentum einlädt.

Christian Huster: „Königlich“

Eine Motivation für alle Männer, dem König aller Könige immer ähnlicher zu werden und sich von ihm leiten und verändern zu lassen!

Pia Hadley: „Als meine Sonne unterging“

Schwere Kost, leichte Lektüre: Dieses Buch bietet eine Menge an rechtlichen Fakten und seelsorgerliche Hilfe rund um das Thema Selbstmord. Ich kann es als erste Informationsquelle für betroffene Angehörige empfehlen.

Jayson Georges : „Mit anderen Augen“

Ein dünnes Lehrbuch, um in unserer Multikulti-Gesellschaft die Frohe Botschaft an die Bedürfnisse der Mitmenschen besser anzupassen. Sehr zu empfehlen für Christen. Für mich ein ganz neuer Einblick in unterschiedliche Prägungen und Denkweisen.

Tobias und Frauke Teichen: „Bäm!“

Ein wirklich gutes Buch, das sich humorvoll mit Konflikten aller Art auseinandersetzt. Für alle, die wirklich etwas an ihren Beziehungen verändern wollen.
Anzeige