Gesellschaft

Eine Gruppe von Football-Spielern steht im Kreis und streckt die Arme in die Mitte.

USA: Football-Trainer betet nach Spiel und wird gefeuert

Die Schulbehörde verbietet dem Football-Trainer Joseph Kennedy, auf dem Feld zu beten. Er betet weiterhin und verliert seinen Job. Jetzt landet der Fall vor dem Obersten Gerichtshof.
Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) bei seiner Vereidigung

Ampel-Koalition: 9 von 17 Kabinettsmitgliedern schwören auf Gottes Hilfe

"So wahr mir Gott helfe" – oder nur "Ich schwöre es": Dem Bundeskanzler und seinen Kabinettsmitgliedern ist es vom Grundgesetz freigestellt, ob sie den Amtseid mit religiöser Beteuerung leisten. In der neuen Bundesregierung verzichtete fast die Hälfte der neuen Verantwortungsträger darauf.
Ein Trupp Soldaten läuft in der Dämmerung über eine Wiese. Im Hintergrund fliegen zwei Hubschrauber.

Friedensforscher: Ökologische Krisen befeuern Gewalt

Dürren, Stürme, Überflutungen: In vielen Ländern leiden Menschen unter ökologischen Krisen, die durch den Klimawandel verschärft werden. Friedensforscher warnen, dass das auch Gewalt und Konflikte befeuert.
EKD-Ratsvorsitzender Bedford-Strohm spricht und gestikuliert mit den Händen.

„Herr Bedford-Strohm, würden Sie einen Roboter taufen?“

Anna Lutz sprach für das christliche Medienmagazin PRO mit Heinrich Bedford-Strohm über digitale Taufen und die Gefahr von sozialen Netzwerken.
Die Hände eines katholischen Priesters halten eine Hostie und einen goldenen Kelch für das Abendmahl.

US-Präsident Biden nicht vom Abendmahl ausgeschlossen

Die katholische US-Bischofskonferenz verzichtet auf ein Eucharistieverbot für Politiker wie Joe Biden, die das Recht auf Abtreibung befürworten. Die Bischöfe wählen jetzt einen anderen Weg, um Abtreibungsbefürworter vom Abendmahl fernzuhalten.
Desmond Tutu

Desmond Tutu gestorben

Der frühere Erzbischof Desmond Tutu ist im Alter von 90 Jahren gestorben. Der Friedensnobelpreisträger war ein Vorkämpfer gegen die Apartheid und galt als "Gewissen Südafrikas.
Eine Karte der Welt auf grauem Hintergrund.

Kirchen fordern: Migration menschenwürdiger gestalten

Wie lässt sich Migration unter unvollkommenen Bedingungen so gestalten, dass man der Würde des Menschen gerecht wird? Das neue ökumenische Migrationswort soll diese Frage beantworten.
Vier israelische Soldaten stehen hinter einem Stacheldrahtzaun.

Auswärtiges Amt kritisiert Apartheid-Vorwurf gegen Israel

Das Auswärtige Amt hat sich ablehnend zu dem Apartheid-Vorwurf gegen Israel in einem neuen Bericht von Amnesty International geäußert. Dies sei für die Lösung des Nahost-Konflikts "nicht hilfreich".

„Diese Unwetter haben mit Gott nichts zu tun“

Die Naturkatastrophen der letzten Wochen sind menschengemacht und gehen nicht auf Gottes Konto - das äußerte Theologin Margot Käßmann gegenüber der Bild am Sonntag.
Eine junge Frau hält eine brennende Wunderkerze in Herzform in ihren Händen.

Umfrage: Das sind die Lieblings-Weihnachtssongs 2021

Der Evangelische Pressedienst (epd) hat nachgefragt, was in der Weihnachtszeit wirklich gehört wird. Überraschungen und spontane Songeinlagen inklusive.